Vom Vater alarmiert trifft sie auf jungen Achimer, der außer sich ist

Wüste Keilerei mit der Polizei

Achim - Die Raufereien müssen schon heftig gewesen sein, und vermutlich weiß der heute 21-jährige Achimer auch nicht, was ihn getrieben hat. Jedenfalls rief sein Vater in der Nacht des 28. Juli 2014 wegen handgreiflicher Auseinandersetzungen mit ihm die Polizei, und dann ging es weiter.

Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung stand der Achimer deshalb gestern vor dem Achimer Amtsgericht. Die vom Vater, der die nächtliche Zecherei seines Sohnes beenden wollte, alarmierte Polizei war mit vier Beamten angerückt und hatte dennoch Schwierigkeiten, den mit 1,37 Promille alkoholisierten Achimer nach 3 Uhr nachts zu bändigen.

Der junge Mann erschien labil, war fast weinerlich, als er eine Zigarette rauchte, dann aber äußerst aggressiv, wälzte sich so mit Polizisten auf dem Küchenboden, fügte einem Hautabschürfungen zu, und hatte auch keine Angst vor dem Polizeihund, auf den der „Hundekenner“ mit gestrecktem Arm zuging, ihn provoziert und verstört habe, bis der Hund zubiss. Der Achimer räumte alles ein, soweit er sich erinnern konnte, hatte sich am Morgen nach der Tat auf der Polizeiwache und auch jetzt beim Prozess entschuldigt. Es werde nie mehr vorkommen, versprach er.

Von der von Richter Andreas Minge deshalb vorübergehend angedachten Einstellung des Verfahrens hielt der verletzte Polizist allerdings gar nichts. „Es ist eine absolute Frechheit, Polizeibeamte, die Frieden stiften wollen, so zu behandeln. Das geht nicht. Das war schon heftig.“

Außerdem sei der Angeklagte schon mehrmals aufgefallen. Weitere Strafverfahren drohen.

So waren sich die Staatsanwältin und der Amtsrichter einig, dass der Geringverdiener ohne Ausbildung mit 25 Tagessätzen zu 15 Euro zu verurteilen ist. Die Körperverletzung wurde dabei noch als fahrlässig an der Grenze zum Vorsatz gewertet.

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Meistgelesene Artikel

Stadtfeuerwehrtag bietet allerlei Spektakel

Stadtfeuerwehrtag bietet allerlei Spektakel

Thema Gesundheit lockt

Thema Gesundheit lockt

Hund im heißen Auto: Polizei schlägt Scheibe ein

Hund im heißen Auto: Polizei schlägt Scheibe ein

Passanten retten sich in Verdener City mit Sprung vor einem Raser

Passanten retten sich in Verdener City mit Sprung vor einem Raser

Kommentare