Erstklassige neue Sportstätte eröffnet

Wümme-Halle in Ottersberg eingeweiht

+
Talkrunde mit (v.l., bitte Bild vergrößern) Stefan Weinreich, Jörg Rokitta, Helmut Prossner, Volker Busboom-Schäfer, Walter Schlöffel-Pitschke, Heiko Szczesny, Thomas Cordes und Bürgermeister Horst Hofmann (stehend).

Ottersberg - Die Sportstätten in Ottersberg sind jetzt erstklassig. Der Sport kann folgen. Donnerstag vor mehr als 200 geladenen Gästen und Schülern der Wümme-Schule und des Gymnasiums weihte der Flecken die neue „Wümme-Halle“ offiziell ein. Mit der neuen Sporthalle hat die Gemeinde ihre Sportstätten im Kernort bis zum Anschlag optimiert: zwei Sporthallen, ein Schwimmbad und drei Sportplätze am Schulzentrum. Welche andere Landgemeinde kann das von sich behaupten?

In einer Talkrunde, moderiert von Bürgermeister Horst Hofmann, lobten die Gäste den gelungenen Bau. Heiko Szczesny, Gebäudemanager des Fleckens Ottersberg, der mit hohem Engagement den Hallenbau leitete, betonte: „Es passt. Ich bin ganz zufrieden.“ Szczesny wies bei dem Hallenneubau auf die effektive Raumausnutzung bestehender Räume zur Tennishalle hin und erklärte, er würde sich freuen, wenn Schulklassen ihn auf den Baustellen einmal besuchen würden. Der Gebäudemanager lobte die gute Zusammenarbeit mit den Handwerkern.

Von der Landesschulbehörde beglückwünschte Jörg Rokitta den Flecken zu dem Neubau: „Meinen herzlichen Glückwunsch zu diesem Schmuckstück und viel Erfolg im Sport.“ Und der Sportlehrer, selbst im Sportverein aktiv, meinte: „Jede Sportstätte ist ein großer Erfolg und Grundlage für gutes Lernen.“ Sein Kollege Stefan Weinreich schob hinterher: „Vielen Dank für die schöne Halle. Viel Spaß im Unterricht. Mit dem Schwimmbad habt ihr hier etwas, worauf ihr stolz sein könnt.“

Schüler lockerten den Festakt mit diversen sportlichen Darbietungen auf. 

Doch eines fehlte aus der Sicht der Landesschulbehörde. Und so schenkten die beiden Behördenvertreter dem Bürgermeister einen Volleyball. Der stellvertretende Landrat Helmut Prossner, der bis Herbst vergangenen Jahres als langjähriger Kommunalpolitiker im Rat des Fleckens die Entscheidung auf einem Neubau mitgetragen hat, erklärte: „Aus der Kreisschulbaukasse hat der Flecken 1,4 Millionen Euro als zinsloses Darlehen erhalten.“

Volker Busboom-Schäfer, Rektor des Gymnasiums, bedankte sich bei der Politik und „bei Herrn Szczesny für seinen großen Einsatz“. Er mahnte aber auch gleich alle Nutzer, unabhängig vom Alter: „Die Halle muss sauber bleiben. Der Neubau verdient unsere Wertschätzung. Jeder Nutzer muss dafür sorgen, dass die Halle lange sauber bleibt.“

Walter Schlöffel-Pitschke, Rektor der Wümmeschule, bedankte sich ebenfalls beim Gebäudemanager des Fleckens. „Man merkte, dass der Bau für Herrn Sczesny eine Herzensangelegenheit ist. Wir sind stolz, dass wir zum neuen Schuljahr die Halle nutzen können. Ein neuer Start in einer neuen Halle ist eine tolle Sache. Hier ist es gelungen, dass ein Neubau fristgerecht fertig geworden ist. Thomas Cordes vom TSV Ottersberg, der die Planung mit begleitet hat, schilderte: „Wir Sportler freuen uns. Mit den Sportplätzen haben wir mit der neuen Halle eine super Sportstätte. Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt.“

Die Schulband umrahmte die Einweihung musikalisch, dazu gab es Vorführungen von Schülern an Sportgeräten in der Halle.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Kommentare