Achim und lettisches Cesis feiern Silberjubiläum

„Wir gehören doch alle zur europäischen Familie“

+
Ein Prosit auf 25 Jahre Städtepartnerschaft und deutsch-lettische Freundschaft.

Achim/Cesis - Von Manfred Brodt. Gestern Morgen 10 Uhr im Achimer Ratssaal: Die Repräsentanten von Cesis und Achim stoßen mit Sektgläsern an. „Wird hier immer so früh Alkohol getrunken?“, witzelt Gints Skenders, von 2001 bis 2013 Stadtoberhaupt im lettischen Cesis.

Doch nicht alles ist so lustig bei dieser Feier zu 25 Jahren Städtepartnerschaft mit der lettischen Kleinstadt in der Nähe von Riga. Janis Bekmanis, der „Vater der Städtepartnerschaft“ in Cesis, ist Anfang dieser Woche gestorben. Weil er am Samstag beerdigt wird, ist der amtierende Bürgermeister von Cesis Janis Rosenberg zum Silberjubiläum der Städte nicht gekommen.

Nach dem Anstoßen und Nippen an den Sektgläsern erheben sich alle beim Empfang im Ratssaal zu einer Gedenkminute.

Einen der Achimer Väter dieser Städtepartnerschaft, den Achimer Ehrenbürgermeister Christoph Rippich, hat man wie auch Eduard Toel und Klaus Keller, die Pioniere des Partnerschaftsvereins, nicht ins Achimer Rathaus eingeladen.

Dem Chor „Kammer Tonis“, den 15- bis 19-Jährigen aus Cesis unter der Leitung von Ilga Skendere, ist es zu verdanken, dass die trüben Gedanken schnell verfliegen. Die Jugendlichen singen nicht nur glockenhell und bezaubernd schön, sondern auch voller Freude und repräsentieren das baltische Land der Sänger und Lieder bestens. Begeisterung kommt auf, als sie das deutsche Volkslied „Kuckuck, Kuckuck, rufts aus dem Wald“ darbieten, als wären solche Vögel unter ihnen.

Erinnerungen an bedeutungsvolle Zeit

Gints Skenders, viele Jahre der mächtigste Mann in Cesis und Ehemann der Chorleiterin, hält 25 Jahre eigentlich nicht für eine lange, in diesem Fall aber sehr bedeutungsvolle Zeit. Immerhin war der frühere Sowjetsatellit Lettland kurz vor 1992 gerade erst wieder unabhängig geworden. Gints Skenders hat nicht die Illusion, dass in den nächsten 25 Jahren alles schön und gut wird. 

Auch an den Jugendlichen, die hier zum Beispiel so wunderbar sangen, werde es liegen, wie sie die Zukunft gestalten. Aufgabe der Älteren werde es sein, ihre Erfahrungen weiterzugeben. Der Ex-Bürgermeister, heute umtriebiger Ingenieur in der Wirtschaft, hofft auf eine Zukunft des Erfolgsmodells Selbstverwaltung. Für Bürgermeister Rainer Ditzfeld hat er als Gastgeschenk den Bausatz einer hölzernen Laterne, eines Symbols von Cesis, mitgebracht..

Hermann Schröder, Vorsitzender des Achimer Partnerschaftsvereins, hatte Cesis vor zehn Jahren zum ersten Mal besucht und war nach seinen Worten sofort verliebt in diese Stadt; „Freundliche, herzliche, weltoffene Menschen, die stolz sind auf die Freiheit, die ihr Land errungen hat, und ihr Land lieben.“

Junge Menschen stehen für Völkerverständigung

In einer Zeit, in der der Ton rauer zwischen Ländern geworden sei, sollten die jungen Menschen, die jetzt Freude in die Weserstadt gebracht hätten, ihr Land verantwortungsvoll weiterentwickeln. „Wir gehören doch alle zur europäischen Familie“, stellte er fest. Das bekräftigte auch der Ratsvorsitzende Bernd Junker, der von einer Silberhochzeit sprach. Er hofft auf weitere gute Ehejahre, aber auch in schlechten Zeiten halte man ja in einer guten Ehe zusammen.

Sozusagen als Personifizierung dieser besonderen Städtepartnerschaft würdigte Junker den früheren Gymnasiumsleiter von Cesis, Ivars Zemitis, der von Anfang an bis heute bei allen Begegnungen als Dolmetscher zur Verfügung steht und deshalb vor Jahren schon den Achimer Ehrenpreis bekommen hat.

Die Urkunden zu „25 Jahren Partnerschaft Achim-Cesis“ werden nun nur mit den Unterschriften des Achimer Bürgermeisters nach Cesis mitgenommen. Beim nächsten Besuch der Achimer dort können sie sie dann auch mit den Unterschriften des jetzt verhinderten Bürgermeisters von Cesis zurücknehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach Terrorattacke gehen Ermittler von Islamisten-Zelle aus

Nach Terrorattacke gehen Ermittler von Islamisten-Zelle aus

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen immer

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen immer

Werders Bundesliga-Starts seit der Saison 2007/08

Werders Bundesliga-Starts seit der Saison 2007/08

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Meistgelesene Artikel

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Weinfest in Achim: „Königin“ gibt sich die Ehre

Weinfest in Achim: „Königin“ gibt sich die Ehre

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Kommentare