Werfen, Sprint und Dauerlauf – bei Hitze „besser als Mathe“

Schüler der Astrid-Lindgren-Schule legen Sportabzeichen bei tropischen Temperaturen ab

+
Bei Temperaturen von fast 30 Grad war der 50-Meter-Sprint eine richtige Anstrengung. 

Achim - Die gute Laune war den Schülern trotz anstrengender Wettkämpfe und Hitze nicht verloren gegangen. Jerome, ein zehnjähriger Viertklässler, der gerade den 50-Meter-Sprint in 8,5 Sekunden als Gruppenerster beendet hatte, meinte: „Der schweißtreibende Sport ist immer noch besser als Mathe.“

Eine Gruppe Mädchen sorgte für Erfrischungen der anderen Art und warf mit nassen Schwämmen. Um das Sportabzeichen zu erwerben, hatten sich die Klassen 3 und 4 der Astrid-Lindgren-Schule (ALS) mit ihren Klassenlehrerinnen und Sportlehrerin Katrin Wichmann am vergangenen Dienstagmorgen auf dem Sportplatz des TSV Achim versammelt.

Der Grundgedanke des Sportabzeichens ist es, die motorischen Fähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination zu leisten, die dann altersgerecht bewertet werden. Das „Sportabzeichenteam TSV Achim“ (Heyko Spreckels, Horst Kunke, Harry Kurth und Norbert Olschewski) hatte gemeinsam mit neun ehrenamtlichen TSV-Mitgliedern und einigen engagierten Eltern im Vorfeld die Anlage vorbereitet, sodass die Disziplinen (800-Meter-Lauf, 50-Meter-Sprint, Werfen eines 80 Gramm schweren Balles, Weit- und Standsprung und Seilspringen) reibungslos absolviert und gewertet werden konnten.

Die sommerlichen, fast tropischen Temperaturen hatten es erforderlich gemacht, den 800-Meter-Lauf für alle als erstes durchzuführen, um eine zusätzliche Belastung durch die Hitze so gering wie möglich zu halten. Bei Temperaturen von fast 30 Grad hatten es sich diejenigen, die gerade eine der Disziplinen abgeschlossen hatten, im Schatten der Bäume bequem gemacht. Doch die Pausen währten meist nur so lange bis die Kinder gestärkt waren für den kommenden Einsatz.

Für Klassenlehrerin Maike Sagajewski und Sportlehrerin Katrin Wichmann ist es ein tolles Angebot des TSV Achim und eine Belohnung für die langen Vorbereitungen im Spotunterricht. „Ein toller Tag mit zufriedenen Kindern“, fasst Wichmann zusammen.

TSV sieht bei Sportplatz Sanierungsbedarf

Das „Sportabzeichenteam TSV Achim“ wird die Ergebnisse von Dienstag auswerten und möglichst noch vor den Sommerferien, sofern auch der Schwimmnachweis erbracht ist, die Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold mit den Urkunden in der ALS vorbeibringen.

Aber auch Wünsche hat das Sportabzeichen-Team des TSV Achim. Die Springgrube sei dringend verbesserungswürdig und eine Tartanbahn könne erheblich zur Leistungssteigerung und Aufwertung des Sportplatzes beitragen, sind sich die Herren, die sich seit Jahren um das Sportabzeichen verdient gemacht haben, einig. 

 hem

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schützenfest in Hülsen

Schützenfest in Hülsen

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

97 Abiturienten am GaW entlassen

97 Abiturienten am GaW entlassen

Klaus-Störtebeker-Schule meistert ihre letzte Schulentlassung

Klaus-Störtebeker-Schule meistert ihre letzte Schulentlassung

Schwerer Unfall auf der A27 bei Verden: Zwei 24-Jährige verletzt

Schwerer Unfall auf der A27 bei Verden: Zwei 24-Jährige verletzt

Gute Stimmung bei der Abschlussfeier in Dörverden

Gute Stimmung bei der Abschlussfeier in Dörverden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.