Autobrand in Achim

Wagen fängt Feuer: Frau und Kind können sich befreien

+
Der Audi war nicht mehr zu retten und wurde nach dem Ablöschen abgeschleppt.

Achim - Während der Fahrt in Richtung Stadtmitte fing am Mittwoch kurz vor 17 Uhr ein Audi auf der Obernstraße in Achim Feuer.

Die 35 Jahre alte Fahrerin aus dem Kreis Verden hatte, weil sie Rauchentwicklung bemerkt hatte, noch schnell anhalten können, sich und ihren elfjährigen Sohn aus dem brennenden Auto retten können. Sie alarmierten die Feuerwehr, teilt die Polizei mit.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Auto bereits in Vollbrand. Der Audi war nicht mehr zu retten. Es brannte lichterloh und entwickelte gewaltige Qualmwolken. Wenigstens konnten nachfolgende Explosionen verhindert werden.

Der Schaden beträgt etwa 10.000 Euro. Grund für den Brand sei vermutlich ein technischer Defekt, heißt es weiter.

Die Obernstraße war deshalb kurz hinter dem Polizeikommissariat für längere Zeit gesperrt.  

mb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Streit um Durchfahrtsrechte eskaliert

Streit um Durchfahrtsrechte eskaliert

Streit um Durchfahrtsrechte eskaliert
BBS Verden bieten Doppelqualifikation an: Abitur plus Sozialpädagogische Assistenz

BBS Verden bieten Doppelqualifikation an: Abitur plus Sozialpädagogische Assistenz

BBS Verden bieten Doppelqualifikation an: Abitur plus Sozialpädagogische Assistenz
Kaum Wohnraum für Geflüchtete

Kaum Wohnraum für Geflüchtete

Kaum Wohnraum für Geflüchtete
Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Kommentare