Vorbereitungen für 4. „Swim and Run“ am 28. Juni laufen auf Hochtouren

Sportler wollen für Bäder in die Bresche springen

+
Organisator des „Swim and Run“ ist das Tri-Team Schwarme, zu dem mittlerweile auch viele Mitglieder aus Achim und Umgebung zählen.

Achim - Der Countdown läuft. Noch zweieinhalb Wochen bis zum 4. Achimer „Swim and Run“. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, teilen die Organisatoren mit. Für Sonntag, 28. Juni, laden das Tri-Team Schwarme und die Stadt Achim ins Achimer Freibad ein.

Diesmal fällt der „Swim and Run“ mitten in die Freibadsaison – und soll „das Familienspektakel des Jahres“ werden, so die Veranstalter. Teilnehmen können Kinder ab sechs Jahre, Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte und einfach alle, die Lust und Freude an der Bewegung haben oder bekommen möchten. Aber auch ambitionierte Sportler sind herzlich eingeladen.

Voraussetzung für alle, die an den Schwimm- und Laufwettbewerben teilnehmen möchten: Sie sollten schwimmen können und den „Freischwimmer“ (Bronze-Abzeichen) erworben haben. Beginn der Veranstaltung ist gegen 10 Uhr, die Anmeldung vor Ort ist um 8.30 Uhr möglich.

Für jeden soll etwas dabei sein – angefangen von den überschaubaren Schwimm- und Laufdistanzen ab 50 Meter Schwimmen und 200 Meter Laufen für die Jüngsten, die man auch als Staffel absolvieren kann, bis hin zu einem umfangreichen Rahmenprogramm. Das umfasst eine Hüpfburg, Kinderschminken, Torwandschießen, Kartoffelpuffer-Essen, Musik mit DJ Joachim und eine Tombola mit attraktiven Preisen. Hauptpreis ist ein hochwertiges Fahrrad, das von der Firma „Zweirad Stadler“ aus Bremen gestiftet wird. Weiterer Förderer dieses Projekts ist die Firma KEB (Kompetenzzentrum Ernährung und Bewegung, Gesine Rösner).

Geplant ist, dass Achims Bürgermeister Rainer Ditzfeld als Schirmherr die Veranstaltung feierlich mit dem ersten Startschuss eröffnet. Bis dahin sind noch mehrere Termine an Markttagen eingeplant, an denen das Organisations-Team mit einem Info-Stand auf das Familien-Event aufmerksam machen möchte. Dabei wird es mehrfach Gelegenheiten geben, Freikarten für die Veranstaltung zu gewinnen.

Als Kooperationspartner konnte das Tri-Team Schwarme in diesem Jahr bereits mehrere Schulen werben, darunter die Grundschulen in Bierden und Oyten. Mit den Grundschulklassen wurden bereits Vorbereitungstermine im Rahmen des Schwimmunterrichts vereinbart.

Helfer-Team des I-Run

als Kooperationspartner

Die Veranstalter hoffen, in Zukunft weitere Schulen für diese originelle Wettkampfform gewinnen zu können. Zum ersten Mal dabei ist zudem das Helfer-Team des Achimer Inklusionslaufs „I-Run“.

Auch für eine kleine Stärkung ist mit Kaffee und Kuchen und diversen Leckereien wieder gesorgt.

Darüber hinaus sollen Achimer Vereine und Hilfsorganisationen eine Plattform mit Info-Ständen erhalten, um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Das Tri-Team Schwarme, das selbst Mitglied in der IEBA, der Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Achimer Bäder ist, will mit dieser Veranstaltung auf die Probleme bei der Sanierung und Unterhaltung der Bäder in Achim aufmerksam machen und seinen Beitrag zum Erhalt der Strukturen leisten. Ziel der Veranstaltung sei laut Peter Rösner, 1. Vorsitzenden des Tri-Team Schwarme, sowie Sabine Schulz, Leiterin der Bäderbetriebe in Achim, möglichst viele Menschen zu mobilisieren, die sich für den Erhalt und die Sanierung der Bäder engagieren.

„Denn, wenn die Bäder erst einmal geschlossen sind, wird man merken, was für die Allgemeinheit für immer verloren gegangen ist. Dies zeigt sich auch bei den Bäderschließungen der letzten Jahre in benachbarten Kommunen“, betont Peter Rösner. Darum hoffen die Veranstalter auf große Unterstützung und rege Teilnahme der Bevölkerung aus Achim und umzu.

Weitere Informationen und Anmeldung sind möglich im Internet unter

www.tri-team-schwarme.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Machtkampf: Zahl der Todesopfer in Venezuela steigt auf 100

Machtkampf: Zahl der Todesopfer in Venezuela steigt auf 100

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Meistgelesene Artikel

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare