Von Bollen bis Badenermoor

Stadt installiert insgesamt 45 Notfalltafeln in ganz Achim

Präsentieren den neu aufgestellten Rettungsnotfallpunkt an der Straße „Am Backofen“ im Bereich der alten Badener Kiesgrube: Claudia von Kiedrowski, in der Stadtverwaltung mit dem Projekt betraut, und Initiator Reiner Aucamp.
+
Präsentieren den neu aufgestellten Rettungsnotfallpunkt an der Straße „Am Backofen“ im Bereich der alten Badener Kiesgrube: Claudia von Kiedrowski, in der Stadtverwaltung mit dem Projekt betraut, und Initiator Reiner Aucamp.

Achim – Dörfer und Städte, aber auch Autobahnen und Landstraßen sind mit Hinweistafel aller Art geradezu zugepflastert. Nicht von ungefähr spricht man hier vom Schilderwald. Aber wie sieht es mit der Orientierung im richtigen Wald oder in anderen menschenleeren Gebieten wie der Feldmark aus? Dort fällt die Orientierung selbst Einheimischen mitunter schwer, wenn keine markanten Punkte wie Siedlungen, Eisenbahnlinien, Bauernhöfe oder anderes in der Nähe sind.

Auswärtige, die beim Wandern, Joggen, Radfahren oder Gassigehen die Einsamkeit in der Fremde suchen, sind dann bei einem Unfall oder in einer plötzlichen krankheitsbedingten Unglückssituation völlig aufgeschmissen. Im Notfall kann es sogar lebensbedrohlich werden, wenn – trotz des Handys in der Tasche, der genaue Unglücksort der Rettungsleitzentrale oder anderen Helfern nicht mitgeteilt werden kann.

Das hat SPD-Ratsmitglied Reiner Aucamp auf den Plan gerufen. Der erzählt: „Auslöser war ein Vorfall in der Badener Marsch, von dem mir Anwohner Friedrich Priehs erzählt hat. Demnach ist dort im vergangenen Jahr ein Verunglückter lange Zeit nicht gefunden worden, weil er seinen Standort nicht mitteilen konnte. Damit war die Idee, an abgelegenen Strecken in ganz Achim Rettungsnotfallpunkte zur Orientierung zu postieren, geboren. Nach diversen Gesprächen mit Behörden und Institutionen sowie der Feuerwehr unter Einbindung der Stadtverwaltung und der lokalpolitischen Gremien gab es grünes Licht.“

„Mittlerweile sind im Stadtgebiet 45 Notfalltafeln, von Bollen bis Badenermoor, aufgestellt worden“, erklärt Claudia von Kiedrowski, Leiterin des Achimer Ordnungsamts, und beruhigt auch den Steuerzahler: „Mit dem Befestigungspfahl kostet solch eine Rettungspunkttafel, die vom Bauhof exakt an der im Bedarfsplan eingezeichneten Stelle aufgestellt worden ist, gerade einmal knapp zehn Euro.“

Anhand der Zahlenkombination auf der Tafel kann die Rettungsleitzentrale – auch deren Nummer ist auf der Tafel vermerkt – sofort die nötigen Einsatzkräfte an den Ort des Geschehens schicken.

Reiner Aucamp empfiehlt: „Wer sich bei seiner Tour durch abgelegene Gegenden die Standorte der Tafeln merkt, ist auf jeden Fall sicherer unterwegs, weil er im Falle eines Falles schneller aufgefunden werden kann.“ Und weiter: „Mittelfristiges Ziel ist übrigens, zumindest entlang des Weserradweges im ganzen Landkreis solche Tafeln zu installieren.“

Claudia von Kiedrowski fügt für den Bereich der Stadt Achim an: „Wir sind offen für Anregungen, wo noch weitere Notfallpunkte aufgestellt werden können, wobei uns natürlich am liebsten wäre, wenn die Rettungsnotfallpunkte gar nicht in Anspruch genommen werden müssen.“  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans
18-Jähriger rast gegen Baum: Tödlicher Unfall zwischen Dörverden und Westen

18-Jähriger rast gegen Baum: Tödlicher Unfall zwischen Dörverden und Westen

18-Jähriger rast gegen Baum: Tödlicher Unfall zwischen Dörverden und Westen
Handstaubsauger geht in Flammen auf – PKW und Carport abgebrannt

Handstaubsauger geht in Flammen auf – PKW und Carport abgebrannt

Handstaubsauger geht in Flammen auf – PKW und Carport abgebrannt
Stadt Achim dankt für politischen Einsatz in Freizeit

Stadt Achim dankt für politischen Einsatz in Freizeit

Stadt Achim dankt für politischen Einsatz in Freizeit

Kommentare