Achimer Brandbekämpfer feiern beim Stadtfeuerwehrtag gleich mehrere Jubiläen

Voller Einsatz bei Löschsimulation und Juxturnier

Die Jugendfeuerwehren probten nacheinander die Wasserentnahme mit einer Pumpe aus einem offenen Gewässer.

Achim - Von Ingo Schmidt. Immer wechselweise organisieren die sechs Ortsfeuerwehren in Achim den Stadtfeuerwehrtag, um für ihre Sache zu werben und die Bevölkerung für die Mitarbeit zu interessieren. Zur Durchführung des jährlichen Präsentationstages hat sich dieses Mal die Ortsgruppe Achim aufgedrängt, denn auf drei Jubiläen möchte die Traditionswehr aufmerksam machen: 125 Jahre besteht nun die Ortsfeuerwehr Achim, ihre Jugendfeuerwehr 50 Jahre und seit 30 Jahren nutzen die freiwilligen Helfer ihren Standort an der Embser Landstraße 39. Als besonderes Bonbon üerreichte Bürgermeister Rainer Ditzfeld feierlich Fahrzeugschlüssel für vier Fahrzeuge.

Bei den Übungen zum Bundeswettbewerb gaben die Aktiven alles, um am Ende beim simulierten Löschangriff die Nase vorn zu haben.

Um 12.30 Uhr hieß Stadtbrandmeister Olaf Dykau alle Anwesenden zur Jubiläumsveranstaltung willkommen und forderte Rainer Ditzfeld zur Übergabe der Fahrzeugschlüssel auf. Darauf hatte der Bürgermeister nur gewartet und übergab nacheinander die Einsatzfahrzeuge. Ein Löschgruppenfahrzeug LF 1612 wurde von der Feuerwehr Achim an Embsen übergeben. Jeweils ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) erhielten die Feuerwehren Uesen und Uphusen. Ein modernes Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20 erhielt die Feuerwehr Achim. „Wir möchten immer versuchen, stets den Gerätebedarf unserer Feuerwehren zu erfüllen“, versicherte der Verwaltungschef.

Eine Besonderheit bildet das HLF20: „Das Fahrzeug verfügt über eine Seilwinde, sechs Atemschutzplätze im Kabinenbereich und eine vollautomatische Pumpe“, erklärt Patrick Stehmeier. „Mit dieser Ausstattung sind wir für die kommenden 20 Jahre gut gerüstet. Wir sparen Personal, sind schneller und umfassender einsatzfähig.“ Ein einheitliches Design der Fahrzeuge demonstriere die Geschlossenheit aller Achimer Feuerwehren sowie das gute, kameradschaftliche Verhältnis untereinander.

Der Stadtfeuerwehrtag bot den interessierten Gästen Einblicke in notwendige Übungen und das breite Einsatzspektrum. „Am Stadtfeuerwehrtag stehen alle Ortsfeuerwehren für Fragen zur Verfügung“, erklärt Patrick Stehmeier, Pressesprecher der Achimer Feuerwehr.

Die jeweiligen Ortsbrandmeister Daniel von Salzen (Embsen), Stefan Dohrmann (Uesen), Rene Wahrenberg (Uphusen) und Thomas Köster (Achim) nahmen symbolisch die Schlüssel entgegen.

So konnten Besucher den Brandübungscontainer inspizieren: In dem nach DIN-Standards selbst ausgestatteten und umgebauten Frachtcontainer können die freiwilligen Helfer Rettungseinsätze in brennenden Räumen proben. Als Hitzetraining bezeichnen die Amateuerretter die sehr realistischen Szenarien, die innerhalb des Stahlcontainers effektvoll abgebildet werden. In völliger Dunkelheit kriechen die Brandbekämpfer über den Boden, in dem aus Gasdüsen Flammen herausschießen oder Discoqualm die Sicht behindert. Trennwände und Einrichtungsgegenstände können beliebig verändert werden. „Der Container ist über die Stadtgrenzen bekannt und wird von vielen Feuerwehrgruppen für Trainings genutzt“, berichtet Patrick Stehmeier ein wenig stolz.

Neue Einsatzfahrzeuge für den Gerätepark. Von links: Löschgruppenfahrzeug LF 1612 (wurde von der Feuerwehr Achim an Embsen übergeben), Mannschaftstransportfahrzeug (MTF), ein modernes Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20 sowie ein weiteres MTF. - Fotos: Schmidt

Gemeinsam mit einem Versicherungsunternehmen möchten die Blauröcke auf sogenannte Kinderfinder-Aufkleber aufmerksam machen. Die leuchtstarken Buttons sollen außen an Wohnraumwänden in Kniehöhe angebracht auf solche Türen hinweisen, hinter denen sich Kinder befinden. Diese Türen können die Retter dann im Falle eines Brandes zuerst öffnen und Kinder in Sicherheit bringen. Bereits ab 10 Uhr traten auf dem nahegelegenen Sportplatz vier Kinder- und sechs Jugendfeuerwehren in den Wettstreit mit Staffelläufen und simulierten Löschangriffen. Nach der feierlichen Übergabezeremonie folgten weitere Wettkämpfe und Juxveranstaltungen. Vier Kinderfeuerwehrgruppen mit Kindern von sechs bis zehn Jahren absolvierten einen 100-Meter-Staffellauf mit Anziehen der Einsatzkleidung, Knotenbinden, Schlauchkuppeln und Sprungübungen in präparierten Einsatzstiefeln (Größe 52).

Stadtfeuerwehrtag in Achim

Sechs Jugendfeuerwehrgruppen probten eine Wasserentnahme mit Pumpe aus einem offenen Gewässer auf Zeit. Die sechs aktiven Feuerwehrgruppen der Ortsteile traten zu Übungszwecken in einen Bundeswettbewerb mit simuliertem Löschangriff unter der Aufsicht von offiziellen Wertungsrichtern. Sieben weitere Aktive hatten für einen Jux-Wettbewerb mit zum Beispiel Getränkekisten-Lauf gemeldet. Mit dem Stadtfeuerwehrtag möchten die Helfer vor allem um Nachwuchs werben. Auch Quereinsteiger sind dabei willkommen: „Die Aufgaben haben sich deutlich verändert und der Schwerpunkt liegt viel mehr auf technischer Hilfe mit Drehleitereinsatz, Abpumpen von Wasser oder Zersägen umgestürzter Bäume und Sicherung abgedeckter Dächer“, erklärt Patrick Stehmeier, „dadurch benötigen wir erstens mehr Leute und idealerweise mit entsprechenden beruflichen Qualifikationen.“

Die Feuerwehr Achim blickte nach 17 Uhr zufrieden auf einen gelungenen Präsentationstag. Alle Teilnehmer konnten den Festbereich problemlos über das geöffnete Freibadgelände erreichen. Die Besucher waren bestens versorgt und hatten sichtlich Spaß. „Das Wetter hat hervorragend mitgespielt und der Stadtfeuerwehrtag hat viele Gäste angezogen“, resümiert Jannik Ditzfeld. „Viele Kinder haben den Weg zu uns gefunden und die Gelegenheit genutzt, einmal in einem echten, modernen Feuerwehrfahrzeug zu sitzen oder sich die Ausrüstung erklären zu lassen.“

Mehr zum Thema:

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Passanten retten sich in Verdener City mit Sprung vor einem Raser

Passanten retten sich in Verdener City mit Sprung vor einem Raser

Hund im heißen Auto: Polizei schlägt Scheibe ein

Hund im heißen Auto: Polizei schlägt Scheibe ein

Stadtfeuerwehrtag bietet allerlei Spektakel

Stadtfeuerwehrtag bietet allerlei Spektakel

Zu schnell unterwegs: Fahrer aus Auto geschleudert 

Zu schnell unterwegs: Fahrer aus Auto geschleudert 

Kommentare