Zeit- und Kostenplan genau eingehalten

Volksfest am neuen Kreisel in Achim

+
Feuerwehrfahrzeuge drehen die erste Ehrenrunde im neuen Kreisel an der Embser Landstraße. 

Achim - Auch wenn der angekündigte Verkehrsminister Niedersachsens wegen einer dringenden anderen Verpflichtung nicht kommen konnte, wurde gestern Nachmittag die Einweihung des Achimer Kreisels auf der früheren unübersichtlichen und gefährlichen Kreuzung Embser Landstraße/Am Freibad/Schwalbenstraße zu einem kleinen Volksfest.

Achim ist endlich im Kreisel-Zeitalter angekommen, und Bürgermeister Rainer Ditzfeld stellte so auch fest, dass es um diesen jahrzehntelang in Achim umkämpften Kreisel jetzt nicht die Diskussionen gegeben habe wie um den „ Gieschen-Kreisel“. In der Rekordbauzeit von elf Wochen ist er nebst neuem Radweg bis zur Autobahnanschlussstelle Achim-Nord und zwei Querungshilfen fertiggestellt worden, und das bei Einhaltung des Kostenrahmens von 720.000 Euro. Zwei Drittel davon trägt das Land, da die Hauptverkehrsader eine Landesstraße ist, ein Drittel die Stadt.

Allerdings hatte es in den letzten Tagen noch zeitliche Probleme gegeben, als eine Asphaltiermaschine schlapp gemacht hatte, doch ein Serviceunternehmen schaffte noch die nötige Reparatur.

Endlich einmal dankbare Achimer.

Auf die präzise Fertigestellung des neuen Kreisels mit einem Radius von 15,50 Metern und einer Fahrspur von 5,25 Metern Breite können insbesondere die Firma Stehnke aus Osterholz-Scharmbeck und ihre Beschäftigten stolz sein. Geschäftsführer Hans Schnibbe hatte gestern erwähnt, dass die Firma zunächst 5000 Quadratmeter versiegelte Fläche aufbrechen und abtragen musste, darunter 2500 Quadratmeter Asphalt, 2000 Quadratmeter Pflaster und 500 Quadratmeter Seitenraum. Auch 260 Meter Kanal mussten neu hergestellt werden.

Nachdem die genannten Redner symbolisch das Band an der Embser Landstraße durchschnitten hatten, rollten sie, die Landtagsabgeordneten Dr. Gero Hocker und Adrian Mohr sowie Kommunalpolitiker, Firmenvertreter und Anwohner auf nostalgischen und neueren Fahrzeugen der Feuerwehr in den Kreisverkehr, der wenig später von den anderen Verkehrsteilnehmern schon routiniert aufgenommen wurde.

Bei Bratwurst und alkoholfreien Erfrischungsgetränken auf dem Gelände der dort beheimateten Feuerwehr freuten sich dann die Achimer über ihre neue Errungenschaft.

Die Straße Am Freibad wird allerdings noch bis Ende nächster Woche vom neuen Kreisel abgehängt sein, denn bei den Straßenbauarbeiten hatte man festgestellt, dass der Kanal in dieser Straße noch saniert werden muss.

Der Kreisel und die Embser Landstraße werden auch weiterhin nicht auf die Autobahnauffahrten Achim-Nord führen, denn diese Anschlussstelle wird wegen der Erneuerung der Fahrbahndecke auf der A27 zwischen Achim-Nord und dem Bremer Kreuz noch bis Ende August gesperrt bleiben. 

mb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kartoffelernte der Stadtschule Rotenburg

Kartoffelernte der Stadtschule Rotenburg

Schwerer Unfall auf der A29

Schwerer Unfall auf der A29

Tutorial: Lauch schneiden und waschen

Tutorial: Lauch schneiden und waschen

Einzelkritik: Caldirola patzt, Belfodil dreht auf

Einzelkritik: Caldirola patzt, Belfodil dreht auf

Meistgelesene Artikel

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

1 .200 Kinder gehen bei den Waldjugendspielen an den Start

1 .200 Kinder gehen bei den Waldjugendspielen an den Start

36 originelle Wagen ziehen durch Hülsen

36 originelle Wagen ziehen durch Hülsen

Thänhuser Abend: Ein Eros-Center im Kaufhaus Kastendieck?

Thänhuser Abend: Ein Eros-Center im Kaufhaus Kastendieck?

Kommentare