Serie in Achim: Teile krachen in Bank-Fensterscheibe

Vier Zigarettenautomaten fast zeitgleich gesprengt

Schutt einer Sprengung ist im Vordergrund zu sehen, dahinter ein Polizeifahrzeug. Die Umgebung ist durch Straßenlaternen erhellt.
+
An der Friedrichstraße in Achim flogen die Teile des gesprengten Zigarettenautomaten meterweit.

Vier Zigarettenautomaten sind im Achim gesprengt worden. Herumfliegende Teile zerstörten eine Fensterscheibe. Auch in Lilienthal und im Heidekreis berichtet die Polizei von ähnlichen Vorfällen.

Achim – In der Nacht zu Silvester hat es in Achim vier Sprengungen von Zigarettenautomaten gegeben. Die Detonationen ereigneten sich einer Mitteilung der Polizei zufolge gegen 1 Uhr nahezu zeitgleich an vier verschiedenen Orten. Automaten an der Verdener Straße, Friedrichstraße, Achimer Brückenstraße und Langenstraße waren betroffen. An allen Tatorten konnten komplett zerstörte Zigarettenautomaten festgestellt werden.

Und das sind womöglich keine Einzelfälle. Die Polizei Verden prüft zusammenhänge zur Sprengung eines Zigarettenautomaten nur knapp zwei Stunden später in Lilienthal. Darüber hinaus meldete die Polizei des Heidekreises Detonationen von Automaten in Walsrode und Bad Fallingbostel.

Wer hat in Achim, Lilienthal oder im Heidekreis etwas beobachtet?

Die Explosionswirkung der Achimer Fälle wird von der Polizei als „sehr hoch“ eingestuft. An der Brückenstraße wurden Teile des gesprengten Automaten durch die Wucht der Detonation in die Fensterscheibe einer gegenüberliegenden Bank geschleudert. Über die Höhe des Sachschadens sowie der erlangten Beute können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden. Inwieweit die Sprengungen mit der Automatensprengung in Lilienthal in Verbindung stehen, ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen die Hinweise zu den möglichen Tätern geben können oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen getätigt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Achim unter 04202/9960 zu melden.

Die Sprengung in Lilienthal ereignete sich in der Zeit zwischen 2.30 und 3.30 Uhr. Hier wird der Schaden mit rund 3 000 Euro beziffert. Im Heidekreis detonierte am ersten Weihnachtstag gegen 23.30 Uhr ein Automat in Bad Fallingbostel, ehe es vergangenen Dienstag gegen 5 Uhr einen nächsten in Walsrode traf.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Verdacht auf Wilderei im Stadtwald

Verdacht auf Wilderei im Stadtwald

Verdacht auf Wilderei im Stadtwald
Pferden droht Zwangsversteigerung

Pferden droht Zwangsversteigerung

Pferden droht Zwangsversteigerung
Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit
Heinen setzt auf die Zukunft der Innenstädte

Heinen setzt auf die Zukunft der Innenstädte

Heinen setzt auf die Zukunft der Innenstädte

Kommentare