Erleichterung bei den Planern

Das Chaos rund um die Uesener Feldstraße bleibt aus

+
Seit gestern Morgen ist die Uesener Feldstraße gesperrt.

Achim - „Das ganz große Chaos ist ausgeblieben“, sagt Verkehrsplaner Stefan Schuster erleichtert. Trotz der seit Montagmorgen gesperrten Uesener Feldstraße blieb die Lage im Berufsverkehr rund um die Uesener Kreuzung (L 156) entspannt.

Montagmorgen ab 4 Uhr hatte die Firma Secomat damit begonnen, die Absperrungen aufzustellen. In der Anfangsphase lotsten Mitarbeiter der Baufirma Matthäi und Winkler bis zur letzten Minute noch einige Autos und Lastwagen, die die Hinweisschilder nicht beachtet hatten, durch den gesperrten Bereich.

Um kurz vor 7 Uhr stand die Baustellenabsperrung laut Stefan Schuster. „Es gab etwa zehn Minuten Rückstau bis zur Weserbrücke als die Baustellenampeln eingerichtet wurden, dann wurde nachjustiert – und alles lief.“

Den Tag nutzten die Mitarbeiter der Absperrfirma Montag noch, um die Seitenstraße abzuriegeln, damit der Verkehr nicht durch die Wohngebiete fließt. In Baden soll laut Schuster auch die Baustellenampel optimiert werden, weil diejenigen, die aus Richtung Achim kommen und nach links in die Bahnhofstraße abbiegen wollen, zu wenig Zeit haben. „Es war schnell zu erkennen, dass dort nicht genügend Autos durchkommen.“

Vorwegweiser in Uesen sind noch anzupassen

Ein oder zwei Vorwegweiser müssten zudem noch angepasst werden, „aber das sind alles Kleinigkeiten“, sagt der Verkehrsplaner. Ansonsten gebe es nichts zu beanstanden. Die motorisierten Verkehrsteilnehmer akzeptieren laut Schuster auch das Halteverbot an der Obernstraße und der Verdener Straße. „Das ist sehr gut, dass wir das ausgesprochen haben, weil viel Verkehr von Thedinghausen Richtung Achim-Nord fließt.“ Lediglich zwei Knöllchen habe die Kollegin vom Verkehrsaußendienst im Laufe des Vormittags verteilt.

„Alles in allem hat uns die Situation gezeigt: Die Verkehrsteilnehmer akzeptieren, dass man zurzeit nicht durch Achim fahren kann“, erläutert Schuster. Es hätten erheblich weniger Fahrzeuge als üblich den Knotenpunkt in Uesen gekreuzt. „Das war kein Vergleich zu dem, was sonst aus Richtung Thedinghausen kommt.“ Er und seine Kollegin Nina Gerlach behalten die Situation aber weiterhin im Auge. Auch am Nachmittag während des Feierabendverkehrs blieben lange Staus aus.

Aber auch die Fußgänger müssen einen kurzen Umweg in Kauf nehmen: Die Ampel über die Brückenstraße in Uesen ist Schuster zufolge Montag ausgefallen. Aus diesem Grund ist die Fußgängerquerung an der Stelle gesperrt. Mit einem Ersatz rechnet Schuster in diesen Tagen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Studie zu Aufforstung gegen Klimawandel angezweifelt

Studie zu Aufforstung gegen Klimawandel angezweifelt

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Sternfahrt: Landwirte aus Rotenburg schließen sich Bauernprotest an

Sternfahrt: Landwirte aus Rotenburg schließen sich Bauernprotest an

Experten rechnen mit sehr langsamem Wiederaufbau Notre-Dames

Experten rechnen mit sehr langsamem Wiederaufbau Notre-Dames

Meistgelesene Artikel

Internationales Streetfood-Festival kommt wieder nach Verden

Internationales Streetfood-Festival kommt wieder nach Verden

Andreas Pofahl eröffnet kleinen Bäckerladen in Achims Bahnhof

Andreas Pofahl eröffnet kleinen Bäckerladen in Achims Bahnhof

Campact-Aktivisten verlieren Status der Gemeinnützigkeit

Campact-Aktivisten verlieren Status der Gemeinnützigkeit

Radfahrer sind eben Freiwild

Radfahrer sind eben Freiwild

Kommentare