Ohne Fahrerlaubnis, unter Drogeneinfluss

Verfolgungsfahrt der Autobahnpolizei Langwedel endet in Lunsen

Achim - Beamte der Autobahnpolizei Langwedel wollten am Montagabend gegen 23.45 Uhr auf der L156 einen VW anhalten und kontrollieren. Anstatt dem Haltesignal der Polizei Folge zu leisten, gab der Fahrer in Höhe der Max-Planck-Straße allerdings plötzlich Gas und fuhr in Richtung Ueser Kreuzung.

Laut Polizei ignorierte er hier das Rotlicht und überquerte den Kreuzungsbereich geradeaus in Richtung Thedinghausen, während die Polizisten mit Blaulicht und Martinshorn folgten. Um den Flüchtenden zu stoppen, postierte sich ein Streifenwagen der Polizei Achim in Lunsen, wo die Verfolgungsfahrt letztlich ohne Gefährdung beendet werden konnte.

Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 37-jährigen Mann aus dem Landkreis Verden. Schnell wurde das Motiv für seinen Fluchtversuch deutlich. Der Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, außerdem verlief ein Drogentest positiv. Die Polizei Achim leitete entsprechende Ermittlungsverfahren gegen den 37-Jährigen ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Meistgelesene Artikel

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

Kommentare