Veränderungssperre in der City

Stadtplanung ist mehr als Spielerei

Achim - Ein Kommentar von Manfred Brodt. Wie würden Sie reagieren, wenn Sie hintenrum oder aus der Zeitung erfahren würden, dass eine Behörde Ihr Eigentum, Sie und Ihre Zukunft verplant?

Manfred Brodt

Genau das macht die Stadt mit ihren Planspielen an Obern-, Herberg- und Achimer Brückenstraße. Sie hat es nicht für nötig befunden, mit den Eigentümern konkret zu sprechen.

Zum Beispiel nicht mit der Fleischerei Mindermann, die die Stadt schon vor 30 Jahren bei der Stadtsanierung vor die Tore der Innenstadt verlagern wollte und dabei scheiterte. Dabei wird es auch bleiben, denn der Junior soll das Geschäft, das viele Kunden in die Fußgängerzone zieht, weiterführen. Auch andere Hauseigentümer denken nicht an Abriss oder Verkauf.

Die Stadt hatte schon einmal jahrelang ein Gewerbegebiet in Embsen geplant und war dann krachend gescheitert, weil die Bauern, mit denen nicht gesprochen worden war, ihre Äcker nicht verkaufen wollten.

Stadtplanung ist eben viel mehr als Spielerei am Modell und am Plan. Sie sollte die betroffenen Menschen und ihre Zukunft einbeziehen und ernst nehmen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Kommentare