Vorwürfe gegen Trinkwasserverband

Getrübte Badefreuden im Whirlpool

Jedesmal, wenn ein 69-jähriger Uphuser seinen Whirlpool füllte, soll das Wasser so ausgesehen haben.

Uphusen - Ein Whirlpool sollte sein Rückenleiden lindern – darum stellte sich ein 69 Jahre alter Uphuser vor rund einem Jahr eine solche Riesenbadewanne mit Massagefunktion hinter sein Haus. Doch seit Kurzem sind die Badefreuden getrübt: „Es kommt nur braunes Wasser heraus“, beteuert der Mann. Dafür macht er den Trinkwasserverband Verden verantwortlich.

Drei Mal bereits (in den Monaten Mai, Juni und August) hatte er einen Techniker des Trinkwasserverbands ins Haus bestellt, um den Schaden zu beheben – allerdings erfolglos. Trotz Spülung der Haus- und Endleitungen habe der einbestellte Experte den Fehler nicht entdecken können. Sehr zum Ärger des Uphusers: „Man kann doch als Verbraucher erwarten, dass man sauberes Wasser hat.“ Zumal dieselbe Leitung nicht nur zum Whirlpool, sondern auch zu Küche und Bad führt.

Nachbarn sei das trübe Wasser möglicherweise bisher nicht aufgefallen, weil sie nicht so große Mengen auf einmal nutzen. Einen guten Kubikmeter fasst der Whirlpool, den der Uphuser ein bis zweimal pro Woche in Gebrauch hat. Durch den hellen Untergrund falle die Trübung zudem besonders auf.

Stefan Hamann, Geschäftsführer des Trinkwasserverbands, weist die Vorwürfe zurück. Bei den Kontrollen, die der Versorger am Anschluss des Kunden durchgeführt hat, habe man keine Trübung feststellen können. Der Trinkwasserverband sei indes nur bis zum Wasserzähler, wo auch der Hausanschluss beginnt, verantwortlich. Davon abgesehen sei eine zeitweise Eintrübung des Wassers nichts Ungewöhnliches, da Ablagerungen in den Leitungen nicht komplett zu vermeiden seien. „Mein Tipp ist daher, das Wasser erst mal eine Weile laufen zu lassen“, empfiehlt Hamann. Zudem verspricht der Geschäftsführer, die Leitung des Kunden nun regelmäßig kontrollieren zu lassen.

Gesundheitliche Bedenken bei Leitungswasser unbegründet

Gesundheitliche Bedenken brauche man beim Leitungswasser im Landkreis Verden jedenfalls nicht zu hegen, betont Bernd Kettenburg. Der Vizeverwaltungschef der Stadt Achim nennt es „eines der am besten kontrollierten Lebensmittel überhaupt“. Dafür verbürgt sich auch Jürgen Hold, Gesundheitsingenieur vom Fachdienst Gesundheit und Umweltmedizin beim Landkreis. Wöchentlich würden an verschiedenen Stellen im Versorgungsgebiet Wasserproben entnommen und mikrobiologisch untersucht. „Die bakteriologische Wasserqualität ist gut“, weiß Hold über das Lebensmittel, das aus den Wasserwerken Wittkoppenberg in Uesen, Langenberg in Kirchlinteln und Panzenberg in Verden gewonnen wird, zu berichten.

Kunden sollten sich selbst erst einmal absichern, bevor sie sich beim Wasserversorger beschweren, empfiehlt die Verbraucherzentrale Bremen: „Ich hätte selbst einen Techniker geholt und die Leitungen prüfen lassen, etwa bei der Kundenbetreuung des Whirlpoolherstellers“, sagt Gertraud Huisinger, Beraterin in der Abteilung Ernährung. Punkt für Punkt könne man eine Liste abarbeiten: Haben die Wasserwerke zum Zeitpunkt der Störung etwas an den Leitungen gemacht? Hat der Kunde die Wartung der Filteranlage einwandfrei vorgenommen? Gibt es außer dem externen Wasseranschluss noch hausinterne Anschlüsse?

Der Whirlpool-Nutzer sieht sich nicht in der Bringschuld: Bevor er sein Gerät in Betrieb genommen habe, will er jedesmal 30 bis 50 Liter Wasser durchgespült haben. Ein hausinterner Anschluss sei nicht involviert, die Einspeisung erfolge ausschließlich vom Trinkwasserverband. Die Filter des Pools habe er regelmäßig gereinigt und ausgewechselt. „Die kann ich nun sicher wegschmeißen.“ Er bezweifelt zudem, dass der Trinkwasserverband Verden künftig turnusmäßige Kontrollen durchführen wird. „Das haben sie beim letzten Mal auch schon gesagt.“

ldu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Joey Kelly kommt nach Verden

Joey Kelly kommt nach Verden

Flohmarkt in Dörverden: Sonnenschirme unverkäuflich

Flohmarkt in Dörverden: Sonnenschirme unverkäuflich

In Walle treffen Gartenwelten aufeinander

In Walle treffen Gartenwelten aufeinander

Handwerker finden Granate in Verden

Handwerker finden Granate in Verden

Kommentare