Zeugen gesucht

Unklarer Unfallhergang auf der A27 bei Achim

Achim - Nach einem Verkehrsunfall auf der A27, der sich am Mittwochmittag zugetragen hat, sucht die Autobahnpolizei Langwedel nach möglichen Zeugen.

Ein 81-jähriger VW-Fahrer fuhr gegen 13 Uhr an der Anschlussstelle Achim-Ost hinter einem 30-jährigen Audi-Fahrer auf die A27 in Richtung Bremen auf. Kurze Zeit später kam es dann auf der Autobahn zum Auffahrunfall. Dabei entstand an beiden Autos erheblicher Sachschaden, Verletzte waren nicht zu beklagen, berichtet die Polizei.

Als Grund für den Unfall liegen der Polizei unterschiedliche Versionen vor. Während der 30-Jährige angab, dass er verkehrsbedingt habe bremsen müssen, gab sein Unfallgegner an, dass der 30-Jährige grundlos stark gebremst habe. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04232/945990 bei der Autobahnpolizei Langwedel zu melden.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Syker Gourmetfestival

Syker Gourmetfestival

Weyher Ortsschildlauf

Weyher Ortsschildlauf

Meistgelesene Artikel

Neue Kita-Gruppen, neue Räume – und Namensänderung

Neue Kita-Gruppen, neue Räume – und Namensänderung

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

Kommentare