Unbekannte setzen Wohnmobil in Bollen in Brand

+

Auf einem Stichweg neben der Bollener Landstraße ist am frühen Dienstagabend ein in den Niederlanden zugelassenes Wohnmobil in Flammen aufgegangen.

Das Fahrzeug brannte trotz des schnellen Eingreifens der Freiwilligen Feuerwehr Uphusen komplett aus. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 10.000 Euro. Sie geht von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Auf dem betreffenden Feldweg fanden sich zusätzliche Reifenspuren eines Wagens, dessen Insassen mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten. Ein Landwirt konnte von einem angrenzenden Feld aus beobachten, wie das Auto und das Wohnmobil zusammen in den Feldweg einbogen. Kurz danach fuhr der Pkw wieder weg, und das Wohnmobil ging in Flammen auf. 

Es war nach Angaben der Polizei erst einen Tag zuvor von niederländischen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben worden. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Ermittlungen der Achimer Polizei laufen. In dem Zusammenhang wird ein etwa 25 bis 30 Jahre alter Jogger mit dunkler Kleidung und Leuchtstreifen gesucht, der noch am Brandort war, als die Feuerwehr eintraf und die Einsatzkräfte einwies. Er und auch andere Zeugen, die am Dienstagabend gegen 18 Uhr oder kurz danach im Bereich Bollen ein Wohnmobil mit niederländischem Kennzeichen und/oder einen Pkw und deren Insassen gesehen haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04202/9960 bei der Achimer Polizei zu melden.

Mehr zum Thema:

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Meistgelesene Artikel

A1 nach Unfällen wieder frei

A1 nach Unfällen wieder frei

Schlägereien überschatten Vatertags-Feiern im Landkreis 

Schlägereien überschatten Vatertags-Feiern im Landkreis 

Brand in der Nacht vor dem „Vatertags Open Air“

Brand in der Nacht vor dem „Vatertags Open Air“

„Totgespritzt, dichtgekleistert und letztes Tier geschreddert“

„Totgespritzt, dichtgekleistert und letztes Tier geschreddert“

Kommentare