Dürr will Flexibilität, Ditzfeld lehnt ab

Überstundenabbau statt Freibadöffnung

Achim - Am Dienstag hatte der stellvertretende Bürgermeister und CDU-Vorsitzende Rüdiger Dürr, bei Bürgermeister Rainer Ditzfeld angeregt, wegen der Hitzeperiode doch das Freibad noch einige Tage zu öffnen und flexibel zu reagieren.

Der Bürgermeister ließ sein Sekretariat dann mitteilen, dass der Dienstplan zur Zeit keinen Parallelbetrieb von Hallenbad und Freibad zulasse. Mit der jetzigen Personaldecke könnten nicht beide Bäder geöffnet werden. Aufgrund von Erkrankungen im Sommer hätten sich bei den Mitarbeitern so viele Überstunden aufgebaut, die zur Zeit zum Teil abgebaut werden müssten, damit alle Kräfte zur Herbst-/Wintersaison wieder zur Verfügung stünden. 

mb

Dazu ANGEMERKT von Manfred Brodt

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Frühaufsteher sauer: Keine Brötchen mehr vor sieben Uhr

Frühaufsteher sauer: Keine Brötchen mehr vor sieben Uhr

Bedrängt und ausgebremst: Polizei sucht rücksichtslose Autofahrer

Bedrängt und ausgebremst: Polizei sucht rücksichtslose Autofahrer

Brandstiftung: Campact-Materiallager in Verden vernichtet

Brandstiftung: Campact-Materiallager in Verden vernichtet

Neujahrsempfang von Gemeinde und VDS in Dörverden

Neujahrsempfang von Gemeinde und VDS in Dörverden

Kommentare