„Es tönen die Lieder“

Niedersächsische Musiktage bieten Konzert für Kinder im Kulturhaus

+
Musik bereitet Freude, auch Kindern wie hier beim Konzert im Kulturhaus Alter Schützenhof.

Achim - Die Niedersächsischen Musiktage bieten in diesem Jahr nicht nur erlesene Musik für Erwachsene, sondern hielten am Dienstag auch für Kinder im Kulturhaus Alter Schützenhof ein Konzert mit Quadro Nuevo und Sonja Catalano bereit.

Nach der Begrüßung durch Silke Thomas (Kasch) und Christian Sander (Sponsor Kreissparkasse Verden) stellten die Musiker von Quadro Nuevo sich und ihre Instrumente vor. Evelyn Huber lies ihre Harfe erklingen, Didi Lowka entlockte seinem Contrabass einige tiefe Töne, Andreas Hinterseher zeigte, wie sein Akkordeon klingt, und Mulo Francel erklärte das Saxofon und die Klarinette.

Für den Gesang hatten sie Sängerin und Gesangspädagogin Sonja Catalano dazu genommen. „Wir können nicht so gut singen“, erklärte Mulo Francel den Kindern und bat sie gleichzeitig um kräftige Unterstützung.

In ihrem Konzert „Es tönen die Lieder“ nahmen sie dann die Kinder mit auf eine musikalische Reise durch die Welt der Kinderlieder. Mit der Sängerin Sonja Catalano trafen sie auf dieser Reise zum Beispiel auf die „klappernde Mühle am rauschenden Bach“, wobei die kleinen Gäste durch Klatschen das Klappern beisteuern müssen, auf den spannenlangen Hans, ein Jahreszeitenlied, das von der Obsternte bei Herbstbeginn handelt, oder auf die drei Kontrabass spielenden Chinesen, lautstark in bunter Folge mit möglichst vielen Selbst- und Umlauten von allen mitgesungen.

Singen im Kopfstand

Dass man auch im Kopfstand singen kann, zeigte Andreas Hinterseher, bevor es dann im Rhythmus von „We will rock you“ klatschend weiter ging, die Musiker spielten dazu Jazz-, Blues- und Tangointerpretationen.

„Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ das Lied des fröhlichen Bären Balu aus dem Dschungelbuch und eine swingende Melodie, die zur Disko einlud, beendeten das Konzert zunächst. Doch die Zugabe durfte nicht fehlen: „Alle meine Entchen“ in einer türkischen Melodie verpackt.

Die Musiker boten nicht nur ein Konzert mit recht traditionellen Kinderliedern. Mit ihrer ungezwungenen Art hatten sie die Kinder durch Mitsingen, Mitklatschen, Mittrommeln und Beteiligung auf der Bühne wunderbar in das Konzert integriert.

Nicht nur für die Kinder war es ein Riesenspaß und allerbeste Unterhaltung. 

hem

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Kommentare