Thema Flüchtlinge im Sozialausschuss / Sprachbegabter Syrer / Agentur koordiniert

„Elf tolle junge Männer“ und viele freiwillige Helfer

+
Mohammed Yassin Charifa (links) und Murhaf Kanaan sind in ihrer neuen Unterkunft in Achim-Nord Bettnachbarn.

Achim - „Elf tolle junge Männer“ seien in ein bisher leer stehendes Haus im Magdeburger Viertel eingezogen, berichtete Dirk Ysker, Leiter des dortigen Bürgerzentrums. Nach nur zwei Monaten in Deutschland spreche einer sogar schon ziemlich gut Deutsch. In der Sitzung des Sozialausschusses am Montagabend im Ratssaal drehte sich vieles um das Thema Flüchtlinge.

Bei den aus Syrien stammenden Männern, die vorübergehend im Hallenbad-Gebäude untergebracht waren, handele es sich um Studenten, informierte Ysker. Die Räume in der neuen, zweistöckigen Unterkunft seien vom Gebrauchtmöbellager des Landkreises Verden ausgestattet worden.

„Wir möchten Deutsch lernen, weiter zur Universität gehen und danach arbeiten“, sagt Murhaf Kanaan, der den neugierigen Reporter kurzfristig gerne in seine frisch eingerichtete bescheidene Bleibe führt. „Mit vier, fünf anderen“ teile er sich das lichtdurchflutete Obergeschoss, erläutert er und zeigt auf die Reihe von Betten, die mit bunter Wäsche bezogen sind. „Ich bin zufrieden“, fügt er mit einem Lächeln hinzu.

Die Schlafstätte neben ihm hat Mohammed Yassin Charifa, was kein Zufall ist. Die beiden jungen Männer haben sich während ihres zweimonatigen Aufenthalts in Achim angefreundet, sie verstehen sich offensichtlich gut. Gemeinsame Wurzeln verbinden. Beide flüchteten aus der zerbombten und zerschossenen nordsyrischen Metropole Aleppo, wo sie Englisch und Literatur studiert hatten, wie Murhaf Kanaan in gutem Deutsch erzählt.

Der 27-Jährige hat schon einen akademischen Abschluss in der Tasche, er will hier noch an einer Uni seinen „Master“ machen. Sein 19-jähriger Freund hatte in Aleppo erst mit dem Studium begonnen, vor ihm liegt also noch eine längere Wegstrecke.

Auch was das Deutsch-Lernen angeht. Beide und die übrigen Hausbewohner sind aber fleißig bei der Sache. „Wir besuchen jeden Vormittag einen Sprachkurs in der Kreisvolkshochschule“, berichtet Murhaf Kanaan. Nachmittags büffele er dann noch zusammen mit anderen im Bürgerzentrum oder aber in der Wohnung „im Selbststudium“.

Zwischendurch ist der sprachbegabte Syrer immer wieder als Dolmetscher gefragt. Ob es um Geld-, Pass- oder andere Behördenangelegenheiten geht – für die Mitbewohner, aber auch für die um Rat gefragten Mitarbeiter des Bürgerzentrums oder ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuer bedeutet das eine große Hilfe.

„Die wichtige Rolle der Freiwilligen“ beleuchtete Timo von den Berg im Sozialausschuss. „Die Praxis zeigt, dass ohne das große Engagement einer Vielzahl Aktiver die Integration der Geflüchteten nicht funktionieren kann“, betonte der Mitarbeiter der bei der Stadtverwaltung angesiedelten Freiwilligenagentur. Zusammen mit seiner Kollegin Martina Jansen widme er inzwischen einen Großteil der Arbeitszeit diesem Tätigkeitsfeld.

„In Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Bürgerzentrums und in Absprache mit den Kräften der Caritas, die vom Landkreis Verden für Flüchtlingssozialarbeit eingesetzt sind, werden die Freiwilligen in der Flüchtlingsarbeit begleitet, unterstützt und beraten“, informierte von den Berg in der Sitzung. Auch Bürgern, die nach „Spenden- und Engagement-Möglichkeiten“ fragten, werde gerne geholfen.

Darüber hinaus mischt die Agentur nach eigenen Angaben auch bei den „Willkommenscafés“ in den Stadtteilen mit. „Vor Ort werden neue Freiwillige begrüßt, eingewiesen und an die bereits aktiven Engagierten weitergeleitet.“

Unlängst gab Timo von den Berg auch in einem Vortrag bei der SPD-Kreisarbeitsgemeinschaft „60plus“ im Hotel Gieschen einen Einblick in die Arbeit mit Flüchtlingen. In Achim, erfuhren die Besucher, wird da von vielen eine Menge geleistet.

mm

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Ohne Giro-Gebühren auf Wachstumkurs

Ohne Giro-Gebühren auf Wachstumkurs

Kommentare