Rettungsarbeiten gefährdet

Strafe für Schaulustige: Unfall mit Vollsperrung auf der A1 hat ein Nachspiel

+

Achim - Durch einen Unfall eines Kühl-Lasters am Samstagmittag im Bremer Kreuz, kam es zu einem erheblichen Rückstau. Dieser war vor allem dadurch bedingt, dass viele neugierige Fahrer sehr langsam an der Unfallstelle vorbeifuhren, obwohl dies nicht erforderlich war.

In vielen Fällen hatten die Fahrer ein Smartphone in der Hand, um Fotos beziehungsweise Videoaufnahmen der Unfallstelle zu machen. Die Polizei leitete bereits eine Vielzahl von Ordnungswidrigkeiten ein, die mit mindestens 100 Euro Bußgeld und einem Punkt geahndet wurden. Die Feuerwehr machte zudem Fotos von den Fahrern, die während der Fahrt ein Smartphone in der Hand hielten.

Die Aufnahmen werden ausgewertet und entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet. Als größtes Negativbeispiel ist ein Pkw-Fahrer zu nennen, der in der gebildeten Rettungsgasse zwei Rettungswagen folgte und sich unmittelbar vor der Vollsperrung wieder bei den stehenden Fahrzeugen einordnete. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld von mehreren hundert Euro.

Die unfallbedingte Vollsperrung konnte erst gegen 23 Uhr aufgelöst werden. Die angespannte Situation entspannte sich erst in den späten Abendstunden. Im Rückstau kam es zu vier Folgeunfällen, die aber nur geringe Sachschäden zur Folge hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Für Anna geht es von Klein Linteln in die USA

Für Anna geht es von Klein Linteln in die USA

Penny benennt Markt in Etelsen um

Penny benennt Markt in Etelsen um

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.