„Tages der Architektur“

Der St.Matthias-Kindergarten als Vorbild

+
Besuchen Sie den St.Matthias-Kindergarten am Tag der Architektur.

Achim - „Architektur für alle“, lautet das bundesweite Motto des „Tages der Architektur, der in diesem Jahr am 25. und 26. Juni stattfindet – also eher Tage der Architektur. 116 Gebäude in 55 Orten werden der Öffentlichkeit präsentiert. In Achim ist die Kindertagesstätte St.Matthias an der Meislahnstraße 10 am Sonntag zu besichtigen. Führungen finden um 11, 12, 15 und 16 Uhr statt. Der Bremer Architektenbüro Michael Ravens und Kollegen hat das zeigenswerte Gebäude konzipiert. Der alte Kindergartenbau, der sich in den 90er-Jahren aus der Erweiterung des Jugendheims entwickelt hatte, wurde komplett umgebaut und erweitert.

Unter Wahrung des Grenzabstandes nach Süden entwickelt sich heute eine neue Raumfolge, um ein Atrium an der Kirche. Man nimmt das Gebäude von außen als relativ heterogen wahr, so als lägen zwei separate Häuser an einem Gang.

Geschlossenheit aber offenbart sich durch eine einheitliche Gestaltung der Dächer, der kräftigen Farben und Materialien. Mit bodentiefen Fenstern ist eine freundliche, zugewandte Kinderlandschaft entstanden, heißt es in der offiziellenBeschreibung des Gebäudes der katholischen St. Matthias-Gemeinde.

Mehr ist am Sonntag vom Architekten selbst und anderen zu erfahren.

Mehr zum Thema:

MWC: Doppelkameras, große Displays und ein Revival

MWC: Doppelkameras, große Displays und ein Revival

Baum fällt auf fahrendes Auto 

Baum fällt auf fahrendes Auto 

Zusatzfahrzeuge sollen Autofahrern helfen

Zusatzfahrzeuge sollen Autofahrern helfen

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Meistgelesene Artikel

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Schwerer Unfall: 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall: 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Kommentare