Magdeburger Viertel in Achim-Nord

Stadtteilfrühstück: Tischreihen werden immer länger

+

Achim - Die Tischreihen werden immer länger: Wieder deutlich mehr Besucher als im Vorjahr verzeichnete das mittlerweile dritte sommerliche Stadtteilfrühstück unter freiem Himmel in der grünen Mitte des Magdeburger Viertels in Achim Nord. 

Das Wetter spielte gut mit, und sogar die Sonne ließ sich blicken. Da hatte auch der Nachwuchs viel Spaß beim Spielen auf dem Gelände. Der „Spielefant“ bot hier einige Attraktionen an, aber es wurden zum Beispiel auch bunte Puzzles gelegt , Dame-Partien auf dem großen Holzbrett gestaltet, und den Jüngsten bereitete das Herumturnen auf dem bunten Hüpf-Wurm großes Vergnügen. 

An Ständen gab es reichlich Spezialitäten aus verschiedenen Ländern sowie Getränke, die an den Tischen genossen wurden. Viele Speisen hatten Frühstücksteilnehmer selber beigesteuert. Für lustige, kindgerechte Live-Musik sorgten mit Weisen wie „Wer hat die Kokosnuss geklaut“ oder bekannten Rolf-Zuckowski-Hits auf der Bühne im Grünen „Die Latzhosen“ aus Delmenhorst. 

Das Bürgerzentrum (BüZ) Magedeburger Straße, die Kindertagesstätte (KIta) „Achimer Schlaumäuse“ und die nach Astrid Lindgren benannte Ganztagsgrundschule hatten das dritte Stadtteilfrühstück gemeinsam vorbereitet. Alle drei Einrichtungen arbeiten als „Familienzentrum“ ohnehin seit Kurzem besonders eng zusammen. Dirk Ysker und Mehmet Ates vom BüZ gehörten natürlich ebenso zu den zahlreichen Frühstücksbesuchern wie Kita-Leiter Lars Niclas, Pastorin Kortjohann und Bürgermeister Ditzfeld. 

Dieser wünschte sich für die nächsten Jahre weiter ansteigenden Zulauf zur sonntäglichen Sommerveranstaltung im Magdeburger Viertel. Irgendwann würden die Tischreihen sich bis hinüber zur Halleschen Straße ziehen, malte sich Ditzfeld halb im Scherz schon aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare