Stadtbibliothek bietet nun iPad-Ausleihe an / Spende der Kreissparkassenstiftung

Tragbare Bücherschränke – auch für interaktive Lektüre

+
Stellen die neuen iPads vor (v.l.): Rüdiger Dürr (Förderverein der Stadtbibliothek), Thomas Baeslack, Regionaldirektor Achim fürs Privatkundengeschäft der KSK, Dr. Beate Patolla (Geschäftsführerin der KSK-Stiftung), Stadtbibliotheksleiter Dr. Stephan Leenen und Bibliotheksmitarbeiter Sasa Kovacevic.

Achim - Neue Technik steht ab sofort den Nutzern der Stadtbibliothek Achim zur Verfügung: Die Stiftung der Kreissparkasse Verden hat auf Antrag des Fördervereins der Einrichtung 1000 Euro für die Anschaffung von zwei Tablet-PCs und Software gespendet. Die Stadtbibliothek hat davon zwei iPads und verschiedene Software angeschafft.

Jedes iPad ist für drei Wochen entleihbar und bis zu sieben Mal verlängerbar. Damit gilt für die Geräte die gleiche Regelung, die sich auch bei den Büchern schon bewährt hat.

Die Ausleihe erfolgt nur an Personen ab 18 Jahren – entsprechend muss vor der Ausleihe, wie bei den E-Book-Readern, ein Leihvertrag unterschrieben werden.

Damit der Lektüre auf den iPads nichts mehr im Weg steht, sind auf dem iPad bereits zwei wichtige Apps installiert: Die Onleihe-App (wird zum Runterladen von E-Books vom Nbib24-Portal benötigt), sowie die Bluefire Reader App (wird zum Lesen der über die Onleihe-App runtergeladenen E-Books benötigt). Damit lässt sich das iPad praktisch wie ein E-Book-Reader nutzen. Darüber hinaus sind Spiele wie etwa „Clash of Clans“ und „Minecraft“ vorinstalliert.

Aber die kleinen Computer können noch mehr: Auf dem iPad sind diverse interaktive Bilderbücher installiert, wodurch er auch zum Vorlesen genutzt werden kann. Die interaktiven Bilderbücher sind speziell angepasste Versionen von Bilderbüchern, die zum Beispiel über einen automatischen Vorlesemodus oder über animierte Illustrationen verfügen.

Auch der Safari-Browser ist aktiviert und ermöglicht das Surfen im Internet. Apropos Internet: Damit ist der App-Store verfügbar, wodurch sich die Nutzer auch selbstständig Apps für die Leihdauer auf das iPad installieren können.

Wer Datenschutz-Bedenken hat, kann ebenfalls beruhigt sein: Das iPad wird nach jeder Rückgabe auf den Status vor der Ausleihe zurückgesetzt. Damit werden alle persönlichen Daten des Nutzers gelöscht.

Die Stadtbibliothek Achim ergänzt mit der Neuanschaffung ihr digitales Angebot. Seit gut drei Jahren stellt die Bücherei ihren Nutzern E-Book-Reader zur Verfügung. Bereits seit 2010 ermöglicht sie allen Inhabern eines Leihausweises über das Bibliotheksportal www.NBib24.de die digitale Medien-Ausleihe.

ldu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Hermann Kardel aus Achim widmet sich der Zebu-Zucht

Hermann Kardel aus Achim widmet sich der Zebu-Zucht

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kommentare