Mehr Sicherheit, auch für Zweiradfahrer

Stadt Achim saniert Straßen und Radwege

Ein neuer Radweg soll die Bremer Straße sicherer für Zweiradfahrer machen. Hier der erste Baustellenabschnitt bei Lidl.
+
Ein neuer Radweg soll die Bremer Straße sicherer für Zweiradfahrer machen. Hier der erste Baustellenabschnitt bei Lidl.

Achim – In den Sommerferien ist Hochsaison für Straßensanierungen. Und auch dieses Jahr hat die Stadt Achim auf den Verkehrswegen im Stadtgebiet einen ganzen Packen an Aufgaben zu erledigen. Oftmals geht es bei den Instandsetzungsmaßnahmen darum, Winterschäden im Asphalt zu beheben oder die Verkehrssicherheit, gerade auch für Fußgänger und Radfahrer, zu verbessern.

„Das geht allerdings nur solange, wie das Geld dafür reicht“, sagt Andrea Daske, zuständige Mitarbeiterin im Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung, und ist zuversichtlich: „Wenn alles nach Plan läuft, werden wir Ende des Jahres 90 Prozent der Aufgaben geschafft haben.“

Bereits im vollen Gange ist die Radwegsanierung an der Bremer Straße, konkret: eine bauliche Erneuerung mit neuem Unterbau und Frostschutzschicht. Gerade führt eine Fachfirma den ersten Bauabschnitt zwischen Lidl und Philosophenweg aus. Bis Dezember sollen laut Daske noch vier Bauabschnitte auf der Bremer Straße folgen: von der Einmündung Maiskamp bis zur Unterstraße, von der Unterstraße zur Straße Am Werder sowie von der Straße Am Werder zur Pfarrstraße. Die Kosten trägt anteilig das Land Niedersachsen, anteilig die Stadt Achim, die übrigens komplett die Planung übernommen hat. Daske zufolge bleiben die mit 450.000 Euro veranschlagten Kosten im Rahmen.

Rennstrecke adé: Zusätzliche Baumnasen sollen an der Leipziger Straße eingebaut werden.

In etwa zwei Wochen sollen zudem vier Baumnasen zur Verkehrsberuhigung im hinteren Teil der Leipziger Straße ergänzt werden. Bereits im Frühjahr hatte die Stadt sechs Baumnasen links und rechts der Leipziger Straße, von der Kreuzung Borsteler Landstraße bis zum Awo-Seniorenzentrum, einbauen lassen. Damit soll künftig unterbunden werden, dass die Fahrbahn als Rennstrecke missbraucht wird. „Anwohner hatten sich beschwert, dass Autofahrer sich nicht ans Tempolimit halten“, berichtet Daske. Erst kürzlich hätten Anlieger den Wunsch an die Stadtverwaltung herangetragen, weitere Baumnasen aufzustellen. Dies soll ab der zweiten Septemberwoche innerhalb von rund drei Wochen erfolgen. Kostenpunkt: 15.000 Euro.

Aufgrund von Wurzelschäden durch Pappeln muss die Stadt an der Breslauer Straße aktiv werden: Dort haben die horizontal wachsenden Baumwurzeln die Straße angehoben. „Das Pflaster wird zunächst abgetragen, dann werden die Baumwurzeln von Fachkräften des Bauhofs gekappt und schließlich neue Steine verlegt“, schildert Daske den Ablauf. „Dabei ist es tatsächlich günstiger, neue Steine zu kaufen, als das alte Pflaster wieder zu verlegen.“ Wegen der relativ großen Fläche von 120 bis 150 Quadratmetern werde dies die Stadt rund 10.000 Euro kosten.

September stehen drei große Asphalt-Baumaßnahmen an

Last but not least stehen für September drei große Asphalt-Baumaßnahmen an. In Embsen, zwischen der Straße Beekenende, Embser Dorfstraße und Hühnerkamp werden sogenannte Dünnschichten neu eingebaut. Die rund 40.000 Euro teure Maßnahme sei baugleich mit der Achimer Brückenstraße, die bereits vor einigen Jahren saniert worden war. „So kann man einer abgängigen Straße wieder Leben einhauchen“, stellt Daske fest.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Verden: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Auf vielen Straßen kommt zudem der Reparaturzug zum Einsatz, um Rollsplitt zu verteilen. Im Fachjargon heißt das partielle Oberflächenbehandlung. Zunächst wird eine dünne Schicht Bitumen, dann Splitt auf die Straße aufgetragen. Bei gemäßigtem Tempo 30 walzt der fahrende Verkehr das Granulat ein. Voraussichtlich von September bis Mitte Oktober soll der Reparaturzug im Stadtgebiet seine Runden drehen, etwa auf der Borsteler Hauptstraße, der Hasseler Straße, in Teilen des Gewerbegebiets Achim-Ost und auf der Uphusener Dorfstraße. Das Auftragsvolumen von 17. 000 Euro könne je nach Splittverbrauch variieren.

Krater in der Fahrbahn: So sah die Straße am Bollener Deich vor der Instandsetzung aus.

Am Bollener Deich wird die im Frühjahr begonnene Sanierung – Kosten: rund 10. 000 Euro – fortgesetzt. Der rund 400 Meter lange Abschnitt hatte Daske Kopfzerbrechen bereitet: „Wäre dort nichts passiert, hätten wir den Abschnitt sperren müssen. Da waren richtige Krater drin.“ Um die Fahrbahn wieder zu ebnen, habe die Stadtverwaltung ein neues Verfahren angewendet – offenbar mit Erfolg: „Die Straße hält so bestimmt noch 20 Jahre.“ Ein Straßenneubau wäre deutlich teurer geworden: eine halbe Million Euro, schätzt Verwaltungsmitarbeiterin Andrea Daske.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen

Inhaberin der Pfeffermühle in Dörverden zu 2G- und 3G-Regeln: Entlastung der Gastronomen
Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos

Landkreis Verden: Lebensgefahr nach schwerem Unfall zwischen zwei Autos
Freundinnen – ein Leben lang

Freundinnen – ein Leben lang

Freundinnen – ein Leben lang
Völkersen feiert

Völkersen feiert

Völkersen feiert

Kommentare