Spaß am Kräuter-Memory und Igel-Ticken

Grundschüler entdecken Streuobstwiese in der Achimer Marsch

+
Zum Ortstermin hatte Klassenlehrerin Kirsten Hanf (hinten links) ihre Klasse 3 a in die Achimer Marsch begleitet. Nach dem Frühstück starteten die Kinder unter Anleitung von Heike Gröne (rechts) eine Entdeckungstour durch die Streuobstwiese der besonderen Art.

Achim/Bierden - Was lebt und wächst auf einer Wiese? Welche Apfelsorten wachsen in Europa, und wie macht man eigentlich Apfelsaft? Antworten auf solche Fragen sammelten Kinder der 3 a von der Grundschule in Bierden auf der Streuobstwiese in der Achimer Marsch.

Quasi zum „Nachholtermin“ hatte Klassenlehrerin Kirsten Hanf Schülerinnen und Schüler sowie Heike Gröne von der Umwelt-Lernwerkstatt (ULE) aus Osterholz-Tenever eingeladen. „Ich habe die Arbeit der Umwelt-Lernwerkstatt bei einem Kindergeburtstag kennengelernt und war beeindruckt“, erklärt Kirsten Hanf. „Und weil im vergangenen Jahr ein Ausflug zum Thema Wiese ausgefallen war, haben wir nun diesen Termin verabredet.“

Nach dem Frühstück starteten die Kinder unter Anleitung von Heike Gröne mit einem Kräuter- und Wiesen-Memory. Die Umweltfachkraft hatte sechs unterschiedliche Pflanzenteile ausgebreitet. Danach verdeckte sie die Kräuter und schickte die Kinder auf die Reise, um genau solche einzusammeln.

Danach stand der „Igelticker“ auf dem Programm, bei dem manche Schüler die Nahrung eines Igels wie Schnecke, Regenwurm oder Obst verkörpern.

Ein Igel-Kind muss nun seine „Nahrung“ ticken - jene werden schließlich selbst zum Igel und gehen ihrerseits auf Nahrungssuche. „Wenn ein Igel ausreichend Nahrung findet“, erklärt die Umweltpädagogin, „kann er sich auch gut entwickeln und vermehren.“

Dazwischen bot Heike Gröne Ruhepausen mit Blätter- oder Apfelkunde. Während der zwei Stunden Streuobstwiesenaufenthalt erfuhren die Grundschüler spielerisch umfangreiches Fachwissen über Tiere, Insekten und Pflanzen einer Wiesenlandschaft.

Am darauffolgenden Tag stand dann Apfelsaftpressen auf dem Programm, ebenfalls mit Heike Gröne, aber dieses Mal warm und trocken im Klassenraum. 

sch

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Meistgelesene Artikel

Weißes Pulver an vier Orten in Verden und Thedinghausen

Weißes Pulver an vier Orten in Verden und Thedinghausen

Weißes Pulver löst Gefahrgut-Einsätze in Kreisverwaltung und Sparkasse aus

Weißes Pulver löst Gefahrgut-Einsätze in Kreisverwaltung und Sparkasse aus

Spinnenalarm: Aldi bleibt weiterhin geschlossen

Spinnenalarm: Aldi bleibt weiterhin geschlossen

Nur noch Ganztagsschulen in Achim? Besorgter Elternbrief

Nur noch Ganztagsschulen in Achim? Besorgter Elternbrief

Kommentare