„Songs and Whispers“: Musiker unterhalten kleines Publikum in „Katakomben“

Ruhige Töne überwiegen

+
Jean-Paul de Roover kam gewaltig in Fahrt.

Achim - Die Konzerte in der Reihe „Songs and Whispers“, ein fester Bestandteil der Achimer Kulturszene, sind ein Garant für gute Unterhaltung. Das gilt auch für die jüngste Veranstaltung im Musikkeller „Katakomben“. Die Zahl der Zuhörer war allerdings überschaubar.

Die Bremerin Mona Mariposa stellte einige ihrer neuen Songs vor. Mit „A girl like you“ erzählte sie mit zarter Stimme, begleitet von der Gitarre, über die kleinen Dinge des Lebens. Ihr neuestes Lied „Like a home“ kam beim Publikum sehr gut an. Ein komplettes Konzert von Mariposa ist am 13. Dezember in den „Katakomben“ zu hören.

Etwas ganz anderes hatte Jean-Paul de Roover zu bieten. Dieser Musiker mit französischem Vornamen und flämischem Nachnamen wohnt in Kanada und ist nach eigenen Angaben in der ganzen Welt zu Hause. Dem Ruf als Multiinstrumentalist wurde er an diesem Abend mehr als gerecht. Während er mit dem passenden Titel – „It is cold outside“ – begann, spielte er diverse Melodien, Gesangs- und Keyboardelemente sowie Percussionssounds ein. Diese Loops rief er dann während seines Auftritts ab. Sich so begleitend, sang er mit einer hervorragenden Stimme einige Titel aus seinem neuen Album „Complexity in Simplicity“. Mit seiner Frau gab der professionelle Perfektionist dann noch A-cappella „Hope“ und gemeinsam mit dem Publikum „One by One“ zum Besten.

Den Abschluss machten die Amerikaner „Echo Bloom“. Bandgründer Kyle Evans, der seine Ideen und Songtexte für die jüngsten zwei Alben, wie er berichtete, hauptsächlich in Berlin gesammelt und für ein drittes Album noch genügend Stoff übrig hat, stellte das zweite Album „Red“ vor. Dieses geht in Richtung Country-Rock. Mit seiner äußerst gefühlvollen Stimme trug er seine Lieder vor. Stets filigran begleitet von Aviva Jaye (Altstimme, Keybord), Jason Mattis (Bass) und der vor zwei Monaten neu hinzu gekommenen Cody Rahn (Schlagzeug). Zusammen mit den Folksongs aus dem ersten Album „Blue“ bot „Echo Bloom“ ein sehr abwechslungsreiches Programm.

hem

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare