Seine Majestät ist 92

Mit Harry Murken krönt Achims Schützenvolk den ältesten König der Vereinshistorie

+
Harry Murken (li.) ist mit rüstigen 92 Jahren der älteste Schützenkönig der Achimer Vereinshistorie und freute sich sichtlich über den Titel.

Achim - Einen älteren König hat das Achimer Schützenvolk noch nicht gesehen. Am Samstagnachmittag rief Schützenchef Wolfgang Kuckuck im Rahmen der Proklamationen Harry Murken zum neuen König aus. Seine Majestät ist 92 Jahre alt. In den Schützenverein eingetreten war der rüstige Rentner erst vor drei Jahren.

Einen eindrücklichen Beweis seiner körperlichen Fitness hatte Murken bereits im Vorjahr geliefert. Mit seinen Schützenbrüdern und -schwestern war er auf dem weltweit größten Schützenfest in Hannover marschiert. Die Strecke des Schützenumzuges führte fast zehn Kilometer durch die Straßen der Landeshauptstadt. Für Harry Murken, der bei jeder Gelegenheit seinen Garten hegt und pflegt, kein Problem.

Diese Achimer Königsproklamation geriet zu einer mit familiärem Anstrich. König Harry weiß an seiner Seite eine enge Vertraute. Denn Damenkönigin Christa Murken ist seine Schwiegertochter. 

Die neue Machtfülle und der Schreck darüber ließ diese zunächst die Hände vors Gesicht schlagen, um danach erste Glückwünsche entgegenzunehmen. Komplettiert wurde das royale Glück der Murkens von Shirin Heckmann: Sie ist die Urenkelin von König Harry.

Der erste Schreck ließ Damenkönigin Christa Murken, übrigens Schwiegertochter des Königs, die Hände vors Gesicht schlagen.

Schützenchef Wolfgang Kuckuck jedenfalls findet das Triumvirat „sehr anständig“, erklärte sogar: „Mag ich leiden!“ und ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit der neuen Majestät die Formation der Schützen abzuschreiten. Dazu spielte der Fanfarenzug Achim.

Deren Mitglieder hatten sich gemäß ihrem diesjährigen Motto „Weltreise“ bunt gekleidet. Ein Frackträger gab den Takt vor, während andere mit Badelatschen und weißen Strümpfen die Pauke schlugen oder im Safari-Outfit ins Blech bliesen. Einen kräftigen Tusch spielte das Ensemble auch für zwei aus den eigenen Reihen: Fanfarenzugkönig wurde Yannik Graubner, Fanfarenzugvizekönigin Kerstin Müller.

Das komplette Achimer Königshaus 2018

Weitere Ergebnisse: Den Titel Damenvizekönigin trägt nun Elfi Wegner, Robert Bonin den des Schützenvizekönigs. Außerdem ist Bonin König der Könige. Der Soldatenkönig heißt Jupp Erkens, sein Vize Harald Henneke. Bei den Junioren konnte sich Tristan Weidmann gegen Philip Rippe behaupten. Als Jugendvizekönigin nimmt Elzbieta Libiszewska einige Verpflichtungen für den Verein auf sich.  

häg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Meistgelesene Artikel

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

Zum ersten Mal in Verden

Zum ersten Mal in Verden

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

Kommentare