Verein sucht eigene Räume

Das Recht auf einen Rückbildungskurs - Sterneneltern veranstalten Runden Tisch zu Hebammenarbeit

+
Der Runde Tisch tagte im Kasch. 

Eine Schwangerschaft bringt viele Veränderungen und oftmals körperliche Strapazen mit sich. Das jede Frau, die eine Schwangerschaft erlebt hat, ein Recht auf einen Rückbildungskurs hat wissen aber nur wenige:

Achim - Zum dritten Mal fanden sich Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern, Trauerbegleiterinnen, Mitarbeiterinnen aus Beratungsstellen, Koordinatoren von Hospizvereinen und Bestatter im Kasch ein, um gemeinsam mit den Sterneneltern Achim die Vernetzung dieser Akteure im Landkreis Verden voranzutreiben. Im Mittelpunkt dieses Runden Tischs stand die Hebammenarbeit.

Gitta Dorlöchter, Maria Linnemann und Tania Wienhues bieten Rückbildungskurse speziell für verwaiste Mütter in Bremen an und berichteten von ihrer Tätigkeit. Eine wichtige Arbeit, die leider viel zu selten praktiziert werde, merkt Stefanie Gebers, Vorsitzende der Sterneneltern Achim, an. „Grundsätzlich hat jede Frau, die eine Schwangerschaft erlebt hat, egal wie kurz oder lang diese andauerte, ein Anrecht auf einen Rückbildungskurs, der von der Krankenkasse bezahlt wird.“

Spezielles Angebot für verwaiste Mütter

„Leider werden die Mütter nur selten darüber aufgeklärt“, ergänzt Verena Vellmer, zweite Vorsitzende, und selbst betroffene Sternenmutter. Ein spezielles Angebot für verwaiste Mütter gibt es für den Umkreis nur in Bremen. Die Kurse finden drei Mal im Jahr statt.

Die drei Hebammen haben hier jeweils ihr eigenes Spezialgebiet. Gitta Dorlöchter setzt in ihrem Kurs den Schwerpunkt auf tänzerische Rückbildung, Maria Linnemann macht hautsächlich körperliche Übungen, und bei Tania Wienhues wird mit Kundalini-Yoga rückgebildet.

Bei allen Angeboten steht auch die Trauerarbeit mit im Programm. Der nächste Kurs startet am Dienstag, 5. März. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.verwaiste-muetter-bremen.jimdo.com.

Sterneneltern Achim auf der Suche nach neuen Räumen

Der Runde Tisch hat sich nach Angaben von Gebers mittlerweile gut etabliert. Die Sterneneltern Achim sind gerade auf der Suche nach eigenen Vereinsräumen und hoffen, die nächste Veranstaltung im August dann an neuer Adresse über die Bühne gehen lassen zu können.

Die von den Sterneneltern initiierte Selbsthilfegruppe trifft sich regelmäßig jeden ersten Montag im Monat um 19.30 Uhr im Bürgerzentrum, Magdeburger Straße 11, in Achim-Nord. „Das ist ein offenes Angebot, ohne vorherige Anmeldung“, sagt Gebers. Weitere Informationen zum Verein gibt es unter

www.sternenelternachim.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Von Franco bis Putin: Das waren und sind die reichsten Staatsführer aller Zeiten

Von Franco bis Putin: Das waren und sind die reichsten Staatsführer aller Zeiten

Wie werde ich Technische/r Systemplaner/in?

Wie werde ich Technische/r Systemplaner/in?

Aufgedeckt: Das sind die zehn größten Abnehm-Irrtümer

Aufgedeckt: Das sind die zehn größten Abnehm-Irrtümer

Werkstuner entdecken die Elektrifizierung

Werkstuner entdecken die Elektrifizierung

Meistgelesene Artikel

Alles, was die Kartoffel hergibt

Alles, was die Kartoffel hergibt

Schwer verletzt: Traktor überrollt 17-Jährige bei Ernteumzug

Schwer verletzt: Traktor überrollt 17-Jährige bei Ernteumzug

Auto stürzt in Verden in die Aller - Frau geht einfach nach Hause

Auto stürzt in Verden in die Aller - Frau geht einfach nach Hause

Dreck lässt sie kalt

Dreck lässt sie kalt

Kommentare