Rückzug nach Querelen an Vereinsspitze

TSV Achim: Ex-Vorsitzender legt Gründe offen

+
Heiko Strüver hat den Vorsitz beim TSV Achim niedergelegt. „Nicht aus gesundheitlichen Gründen“, betont er.

Achim - Wenn an diesem Sonntag auf der Jahreshauptversammlung des TSV Achim ein neuer Vorsitzender gewählt wird, ist das kein Routinevorgang. Auf der Führungsebene des mit 2 000 Mitgliedern größten Vereins im Landkreis Verden hat es mächtig Knatsch gegeben.

„Ich bin am 9. Januar nicht aus gesundheitlichen Gründen als Vorsitzender des TSV Achim zurückgetreten“, betont Heiko Strüver. Die Beweggründe seien eher „privater Natur“ gewesen. Diese „Richtigstellung“ einer Pressemitteilung des Vereins zum Rückzug Strüvers vom Spitzenposten ist dem 52-Jährigen vor der anstehenden Wahl seines Nachfolgers ein Anliegen.

„Ich bin ja sogar aus dem ganzen Verein ausgetreten“, verrät er im Gespräch mit der Redaktion. Ursache für diese gravierenden Schritte seien „Querelen im Vorstand“ gewesen, gibt Strüver auf Nachfrage preis.

Während einer Erkrankung und eines anschließenden Urlaubs im Sommer vorigen Jahres habe das übrige Führungsgremium „hinter meinem Rücken“ neue Beitragssätze für die Mitglieder ausbaldowert und auch Mobiliar für das Vereinsheim angeschafft. „Darüber war ich sehr erschrocken und erbost“, sagt Heiko Strüver.

Sein Stellvertreter Kai Tietjen, Schriftführerin Stephanie Claußen und der übrige geschäftsführende Vorstand hätten es nicht für nötig gehalten, mit ihm als Vorsitzendem über „solch wichtige Angelegenheiten“ zu sprechen. „In meinen Augen war es zuletzt auch kein Team mehr.“

Zudem hält Heiko Strüver, der es auf eine Machtprobe mit den damaligen Mitstreitern „aus Rücksicht auf den Verein“, wie er sagt, nicht ankommen lassen wollte, die Strukturen des TSV Achim mit seinen zig Abteilungen für überholt. Nötig wäre aus seiner Sicht ein außerhalb des Vorstandes angesiedeltes „Kontrollgremium, das über die Kosten und vor allem die Ausgaben wacht“.

Strüver, der sechs Jahre lang Vorsitzender war, räumt ein, „nicht so oft vor Ort“ gewesen zu sein „wie vielleicht der eine oder andere“. Von seinem Wohnort in Langwedel-Dahlbrügge und seiner Arbeitsstelle bei der Polizei in Verden habe er für die ehrenamtliche Tätigkeit in Achim einen relativ weiten Weg zurücklegen müssen.

Der Ex-Vorsitzende berichtet von „oft stundenlangen Sitzungen nach Feierabend“. Immerhin „drei bis vier Tage pro Woche“ habe er beim TSV zugebracht. Was dem Familienleben nicht gerade dienlich gewesen sei. Eine derart zeitraubende Aufgabe an der Spitze eines Großvereins könne „fast nur noch ein Rentner bewältigen.“

Dennoch hat Heiko Strüver „mit Herzblut am TSV Achim gehangen“. Das gelte insbesondere für „seine“ Handicap-Mannschaft. Das wöchentliche Training und die Turniere mit den jungen, behinderten Fußballern hätten ihm sehr viel Freude bereitet.

An die von ihm maßgeblich mit organisierten Handicap-Europameisterschaften 2010 und 2012 beim TSV Achim erinnere er sich besonders gerne. Bei diesen Großereignissen auf dem Sportgelände am Freibad kickten sogar Teams vom FC Barcelona, von Chelsea London und Werder Bremen mit.

Heiko Strüver will auch künftig im Behindertensport aktiv sein. Er habe diesbezüglich bereits Kontakt zu „großen Vereinen in Norddeutschland“ aufgenommen. „Mein Wunsch wäre es, auch noch mal eine Weltmeisterschaft für Handicap-Fußballmannschaften auf die Beine zu stellen.“ 

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Nikolausmarkt in Dörverden lockt trotz Regens zahlreiche Besucher an

Regen beim Weihnachtszauber? – „Sind nicht aus Zucker“

Regen beim Weihnachtszauber? – „Sind nicht aus Zucker“

Weihnachtsmarkt mit Bischofsbesuch, Bastelkunst und Blasmusik

Weihnachtsmarkt mit Bischofsbesuch, Bastelkunst und Blasmusik

DEA setzt seismische Messungen in vier Landkreisen aus

DEA setzt seismische Messungen in vier Landkreisen aus

Kommentare