Rotary: Junge Leute kommen aus und gehen nach Nord- und Südamerika

Schüleraustausch als Beitrag zur Völkerverständigung

+
Rotary Achim international, v.li.: Kimberly Boldt (aus Mexiko zurück), Emily Schimansky (geht nach Ecuador), Jule Pagel (geht nach Paraguay) und Jennifer Wulfes (Familienaustausch in Südafrika).

Achim - Der 1982 gegründete Rotary Club Achim ist einer der weltweit 33 400 Clubs von Rotary International, das mehr als 1,2 Millionen Mitglieder hat. Die Rotarier sind führend in Bereichen der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens tätig, leisten humanitäre Hilfe, setzen sich für hohe ethische Normen ein und tragen zu Völkerverständigung und Frieden in der Welt bei. Hierzu gehört ins. besondere der Jugendaustausch.

Jetzt berichtete Renè Hartwig, bei den Achimer Rotarier für den Jugenddienst zuständig, im Restaurant Weserterrassen am Badener Berg über das zurückliegende Jahr.

Rotary International gibt jährlich 8000 Jugendlichen weltweit die Möglichkeit zu internationalen Begegnungen in anderen Ländern. Der Achimer Rotaray Club unterstützt seit über 30 Jahren diesen Jugendaustausch. Das Austauschprogramm soll den Jugendlichen die Möglichkeit geben, ein neues Land, seine Bevölkerung, seine Lebensgewohnheiten und Kultur kennen zu lernen. Andererseits sollen sie als Botschafter im Gastland über ihre Heimat berichten. Mit umfangreichen Eindrücken vom Gastland und ein tieferes, eigenes, Selbstverständnis kommen sie zurück, so Renè Hartwig.

In diesem Jahr geht Jennifer Wulfes aus Oyten im Familienaustausch nach Pretoria in Südafrika. Jule Pagel fliegt nach Paraguay in den Ort Coronel Ovieda und Emily Schimanski nach Ecuador in den Ort Machala. Sie gehen für ein Jahr ins Ausland.

Die ersten Monaten werden für das Erlernen der Sprache genutzt, um aktiv am Schulunterricht teilnehmen zu können.

In Wochenendseminaren werden die Schüler auf ihr Austauschjahr vorbereitet. Während des Aufenthalts wird in der Regel zweimal die Gastfamilie gewechselt, um ein möglichst breites Verständnis für das Gastland zu bekommen. Im Gegenzug nehmen die Eltern während der Abwesenheit ihrer Kinder zwei bis drei Schüler bei sich auf und erhalten so ebenfalls einen Einblick in fremde Kulturen.

In diesem Jahr werden zwei junge Damen in Achim zu Gast sein. Victoria Burdick aus den USA und Julia Castro Vallaci aus Brasilien werden das Cato- Bontjes-van-Beek-Gymnasium besuchen.

Kimberly Boldt berichtete jetzt abschließend über ihr Jahr in Cholula, Mexiko. Sie hat in diesem Jahr fast ganz Mexiko gesehen. Die Gasteltern haben ihr einen herzlichen Empfang bereitet und sie hat viele Freundschaften geschlossen. Das Treffen der Austauschschüler in Chihuahua war ein riesiges internationales Event mit Gänsehautfeeling. „Weihnachten wird in Mexiko etwas anders als bei uns gefeiert aber für einen echten Weihnachtsbaum, statt Plastik, habe ich dann doch gesorgt, indem ich im „Nirgendwo“ einen geschlagen habe.“ Die Begeisterung über ihren Aufenthalt schwingt in jedem Satz mit, und am Ende verteilt sie an alle eine kleine, süße, mexikanische Spezialität.

Für 2016 sind noch zwei Austauschplätze zu vergeben, berichtet René Hartwig. Teilnehmen können alle schulpflichtigen Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren im Anschluss an die 10. oder 11. Klasse. Der 18. Geburtstag darf zu Beginn des Austauschjahres, 1. August, noch nicht erreicht sein. Der Austausch dauert ein Schuljahr, maximal zwölf Monate und beginnt im Juli oder August.

Die Anmeldung muss bis zum 31. August beim Rotary Club Achim vorliegen. Kontakt: rene.hartwig@doyma.de Telefon: 0172 98 98 809

hem

Mehr zum Thema:

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Meistgelesene Artikel

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Kommentare