Virtuelles Angebot bleibt bestehen

Repair-Café Achim öffnet im realen Leben

Wenn ab Dienstag das Repair-Café wieder auf hat, gelten auch einige neue Hygienevorschriften, die es vor drei Monaten noch nicht gab. 
Foto: Meyer
+
Wenn ab Dienstag das Repair-Café wieder auf hat, gelten auch einige neue Hygienevorschriften, die es vor drei Monaten noch nicht gab. Foto: Meyer

Achim – Nach über drei Monaten Schließzeit infolge der Corona-Beschränkungen ist es endlich so weit: Das Repair-Café Achim öffnet nicht mehr nur virtuell, sondern auch im realen Leben seine Türen. Ab Dienstag, 23. Juni, von 15.30 Uhr bis zum Annahmeschluss um 17.30 Uhr wird im Bürgerhaus Bierden wieder wöchentlich repariert, um der Wegwerfgesellschaft etwas entgegenzusetzen.

Es werden also wieder kaputte Alltagsgegenstände wie Staubsauger, Kaffeemaschinen, Unterhaltungselektronik, PCs und vieles Weitere instand gesetzt, teilt Svenja Meyer von der Freiwilligenagentur der Stadt Achim jetzt mit.

Ein Besuch des Repair-Cafés, merkt sie an, ist natürlich nur unter Beachtung einiger Hygienemaßnahmen möglich: Alle Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und sich die Hände desinfizieren.

Der Sicherheitsabstand zwischen Besuchern und Reparateuren wird nach Meyers Angaben durch ein neues Raumkonzept mit reduzierter Anzahl von Reparaturplätzen und eingeschränktem Wartebereich gewährleistet.

Bei großem Andrang werden die Besucher vom Empfang informiert und gebeten, im Außenbereich oder in ihrem Fahrzeug zu warten, bis der entsprechende Reparaturhelfer frei ist. Bei der Reparatur kann der Besucher zusehen, darf aber nicht mehr selbst Hand anlegen. „Leider muss auch auf Kaffee, Kuchen und Tee vorerst verzichtet werden.“

Zusätzlich zur Öffnung des realen Repair-Cafés bleibt das neue Angebot des virtuellen Repair-Cafés bestehen. Dabei können Interessierte jeden Montag ab 19 Uhr per Videokonferenz mit den Reparaturhelfern in Verbindung treten. Diese beraten die Hilfesuchenden gerne und geben ihnen Tipps, wie sie ihren Gegenstand eventuell selbst reparieren können, oder sie sprechen eine Empfehlung zum Besuch des realen Repair-Cafés aus.

Für die Videokonferenz muss laut Meyer keine Software installiert werden. „Sie benötigen nur ein Notebook oder einen PC mit Kamera. Alternativ können Sie auch mit ihrem Smartphone am virtuellen Repair-Café teilnehmen.“ Alle weiteren Informationen und Zugang zum virtuellen Repair-Café finden Interessierte unter: https://repaircafe-achim.de.

Das Team des Repair-Cafés Achim freut sich trotz der Umstände auf die Besucher, egal ob virtuell oder im realen Leben.

Bei Fragen zu Reparaturen können sich Ratsuchende auch per E-Mail direkt an die Helfer wenden: unter info@repaircafe-achim.de oder für allgemeine Fragen an Svenja Meyer und ihre Mitstreiterinnen im Rathaus: E-Mail freiwilligenagentur@stadt.achim.de, die Telefonnummer lautet 04202/9160550.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

Meistgelesene Artikel

Bereit für die Zukunft

Bereit für die Zukunft

Coronavirus im Seniorenheim: Bislang fünf Todesopfer aus Oytener Einrichtung

Coronavirus im Seniorenheim: Bislang fünf Todesopfer aus Oytener Einrichtung

Quarantäne schrumpft drastisch

Quarantäne schrumpft drastisch

Ein neuer Mann am Steuer

Ein neuer Mann am Steuer

Kommentare