Quizshow mit sportlichem Charakter von TSV Achim und „Gemeinsam mit Senioren“ hat sich etabliert

Fußball bringt Generationen zusammen

+
Manfred Blank (r.) und Verena Hedel ehren die 91-jährige Christine Mettge für ihren Quiz-Sieg in der Casa Reha.

Achim - Die Quizshow „Fußball ist für alle da“ hat sich offensichtlich durchgesetzt. Sie entstand in Kooperation des Vereins „Gemeinsam mit Senioren“ mit dem TSV Achim. Die Vereine schafften es, alle Seniorenresidenzen der Stadt Achim mit dieser Fußball-Quizshow zu begeistern.

Fußball war der Mittelpunkt; es wurde gespielt wie in alten Zeiten. Die Bewohner rätselten in ihrer Mannschaft um die Wette und lösten die oft nicht leichten Fragen meist taktisch im Auswahlverfahren. Lag man falsch, war das nicht schlimm, dann wurde „Das ganze Leben ist ein Quiz“ (Hape Kerkeling) gesungen oder mitgeschunkelt.

In Vorbereitung der Fußball-Europameisterschaft 2016 hatte sich Showmaster Manfred Blank vom TSV Achim in den verschiedenen Residenzen immer wieder neue Fragen einfallen lassen. Auch die Assistentinnen wurden gewechselt. So stand Samira Abdel Wahed vom TSV Achim Showmaster Blank am Badener Berg zur Seite. Im Awo-Seniorenzentrum an der Leipziger Straße war es Ehefrau Anke Blank und in der Casa Reha kam Verena Hedel, die gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr beim TSV Achim absolviert, erstmalig zum Einsatz.

Ganz im Sinne der Spielshow „1, 2 oder 3“ wurden zwölf Fragen an die Leinwand projiziert, die die vielen Teilnehmer oft zum Raten animierten. Die Bewohner mussten dabei nicht wie üblich auf eines der drei Felder springen, sondern am Tisch in einer Mannschaft gemeinsam über die Antwort entscheiden. Am Ende beantworteten die einzelnen Mannschaften die Fragen, indem sie die jeweilige Zahl nach oben hielten. Die richtige Antwort wurde wie bei der Originalshow mit einem Ball belohnt. Die gewonnenen Bälle wurden in einem durchsichtigen Gefäß gesammelt und am Ende ausgezählt. Die Mannschaft mit den meisten Punkten/Bällen waren die Sieger.

Durch eine besondere Schätzfrage gab es auch immer einen Einzelsieger. Christa Hübner (86) gewann die erste Show Am Paulsberg, Horst Redweik (75) wurde am Badener Berg Sieger. Martha Ahlers (99) nahm, als absoluter SV Werder Fan, den Sieg im Awo-Seniorenzentrum entgegen. Und Christine Mettge (91) wurde in der Casa Reha als Siegerin geehrt. Alle waren der gesuchten Zahl am nächsten und wurden mit einem original Bundesliga-Schiedsrichtertrikot (ein Geschenk von Bundesligaschiedsrichter Harm Osmers) oder einem DFB-Trikot belohnt.

Alle Teilnehmer erhielten zur Erinnerung am Ende das DFB-Fußballabzeichen 2015 und eine Urkunde mit dem erspielten Ergebnis.

Diese Spielshow hatte der NFV (Kreis Verden) der Öffentlichkeit bereits beim Markt der Möglichkeiten in Wolfsburg unter dem Namen „Fußball ist für alle da“ mit Erfolg vorgestellt.

Das Fazit der Organisatoren: Fußball verbindet. „Diese Quizshow sorgt nicht nur bei ehemaligen Fußballern für anhaltenden Gesprächsstoff. Sie hat die Menschen zusammen geführt. Auch Enkel oder Urenkel saßen mit am Tisch und rätselten mit Opa oder Oma“, erzählt Manfred Blank. Unter dem Slogan „Fußball sind wir“ bietet der TSV Achim in Kooperation mit „Gemeinsam mit Senioren“ diese Aktion weiter im gesamten Einzugsgebiet an. Denn „Fußball ist für alle da“. Da spielt es auch keine Rolle, wenn ältere Menschen nicht mehr so gut zu Fuß sind: Der Fußball kommt zu ihnen.

Mehr zum Thema:

Solidarität mit London von Berlin bis Washington

Solidarität mit London von Berlin bis Washington

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Meistgelesene Artikel

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

„Manchmal denke ich, Gott ist auch schon von hier geflüchtet“

„Manchmal denke ich, Gott ist auch schon von hier geflüchtet“

Kommentare