Premiere im Kasc´h

„Les Brünettes“ und ihr Beatles-Ding

Cover des dritten Albums von „Les Brünettes“

Achim - Eine Premiere im Achimer Kasch: Am Freitag, 28. April, präsentiert das junge Acappella-Quartett „Les Brünettes“ um 20 Uhr hier erstmals sein neues Bühnenprogramm zum eben erschienenen, gleichnamigen dritten Album der Band.

Nach ihrem letzten Programm „A Women Thing“, einer Hommage an ihre musikalischen Heldinnen, hatten Les Brünettes einfach Lust auf ein „Jungs-Ding“. Und wen könnten sie sich da besser vornehmen als die Boygroup aller Boygroups: The Beatles. Durch die Augen von vier Frauen ist eine packende Nahaufnahme von Leben und Musik der Fab Four entstanden. „Les Brünettes“ entdecken auch damit laut Ankündigung wieder neue musikalische Pfade jenseits des a cappella Mainstreams.

Album in den Abbey Road Studios aufgenommen

Um dem Beatles-Spirit noch näher zu kommen, haben sie ihr Album sogar in den berühmten Abbey Road Studios in London aufgenommen – dem Ort, an dem Paul, George, Ringo und John viele ihrer Welt-Hits geschrieben und eingespielt haben…

Karten für das Konzert am Freitag gibt es zum Preis von 20, ermäßigt 18 Euro, ab sofort im Büro des Kasch sowie online auf der Homepage des Kasch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Bäume stürzen auf L 155

Bäume stürzen auf L 155

Weinfest in Achim: „Königin“ gibt sich die Ehre

Weinfest in Achim: „Königin“ gibt sich die Ehre

Kommentare