Polizei ermittelt flüchtigen Fahrer

Laster verliert Öl auf A 27

Achim - Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr hat die Autobahnpolizei Langwedel gegen einen 34-jährigen Lkw-Fahrer aus Leopoldshöhe eingeleitet, dessen Schwertransporter am Mittwochabend auf der Autobahn 27 im Bereich des Bremer Kreuzes eine größere Menge Hydrauliköl verloren hat.

Statt auf das Eintreffen von Polizei und Autobahnmeisterei zu warten, habe der 34-Jährige seine Fahrt in Richtung Hannover fortgesetzt und so riskiert, dass es auf der extrem glatten und nicht abgesicherten Fahrbahn zu Unfällen hätte kommen können.

Dass dies nicht der Fall war, war laut Polizei eher dem Zufall zu verdanken. Der Lasterfahrer konnte im Zuge einer Fahndung ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

So funktioniert Virtual Fitness

So funktioniert Virtual Fitness

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare