Polizei fahndet nach Hundehalter

Hund macht Pferd scheu: Reiterin schwer verletzt

Achim - Eine 61-jährige Reiterin wurde in Achim von ihrem Pferd abgeworfen, weil das Tier von einem nicht angeleinten Hund scheu gemacht wurde. Die Frau verletzte sich dabei schwer. Die Polizei Achim ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und fahndet nach dem Hundehalter.

Laut Polizeiangaben war die 61-Jährige am Montag, 28. September, gegen 12 Uhr mit ihrem Pferd nahe der Windkraftanlagen an der Straße Ueserdicken unterwegs, als sich der nicht angeleinte Hund dem verängstigten Pferd näherte. Die Reiterin wurde abgeworfen und erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Bremer Klinik gebracht.

Vom verantwortlichen Hundehalter fehlt jede Spur. Die Polizei Achim, die erst Tage später informiert wurde, ist nun auf der Suche nach dem Unbekannten. Er war mit zwei Hunden unterwegs, bei denen es sich um eine Art Steffort-Mix in braun-weiß gefleckt sowie um eine Art Beagle handeln soll. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04202/9960 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Kommentare