Setzlinge zum Teil schon abgeerntet

Polizei Achim entdeckt Cannabis-Plantage in Einfamilienhaus

Achim - Eine Cannabis-Plantage mit etwa 200 Pflanzen hat die Polizei in einem Einfamilienhaus in Uphusen aufgedeckt und sichergestellt. Gegen den mutmaßlichen Betreiber der Anlage, einen 47 Jahre alten Mann, wurde ein Verfahren eingeleitet.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte sich im Rahmen von Ermittlungen der Verdacht ergeben, dass eine derartige Plantage in einem Einfamilienhaus in Achim/Uphusen betrieben würde. Mit einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Verden entdeckten die Beamten am 6. November die rund 200 zum Teil bereits abgeernteten Setzlinge der Cannabispflanze im Wohnbereich und im Keller des Hauses.

Die Pflanzen sowie das Equipment zum Betreiben der Indoorplantage, darunter Lampen, Entfeuchter und Lüfter, stellten die Ermittler sicher. Zudem fanden sie Marihuana, Pilze und Amphetamine, die sie ebenfalls sicherstellten. Gegen den 47-Jährigen wurde ein Verfahren wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema:

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Meistgelesene Artikel

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Kommentare