Polizei sucht Flüchtige

Autofahrerin drängt Mofafahrer in Achim von der Straße

Achim - Ein 15 Jahre alter Mofafahrer ist am Sonntagnachmittag in Achim von einer bislang unbekannten Autofahrerin von der Straße abgedrängt worden. Der Jugendliche wurde dabei nicht verletzt, das Mofa wurde beschädigt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 17 Uhr auf der Obernstraße. Der 15-Jährige war in Richtung Uesen unterwegs, als er an einem geparkten Auto vorbeifuhr, teilt die Polizei mit. Die von hinten kommende Autofahrerin überholte das Mofa in diesem Moment, obwohl sich Gegenverkehr näherte.

Um dem Gegenverkehr auszuweichen, fuhr die Autofahrerin zur Seite und prallte gegen den Mofafahrer, der dadurch jedoch nicht verletzt wurde. Am Zweirad entstand ein Sachschaden. Die unbekannte Fahrerin, die vermutlich mit einem blauen VW unterwegs war, beging Unfallflucht. Die Polizei in Achim sucht Hinweise auf die Identität der Fahrerin unter der Telefonnummer 04202/9960.

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So schmecken Beeren am besten

So schmecken Beeren am besten

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Meistgelesene Artikel

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

13 Unternehmen suchen beim Azubi-Speed-Dating passende Bewerber

13 Unternehmen suchen beim Azubi-Speed-Dating passende Bewerber

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Nabu informiert: Anhaltende Trockenheit erschwert Schwalben den Nestbau

Nabu informiert: Anhaltende Trockenheit erschwert Schwalben den Nestbau

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.