Musikschule erheblich beschädigt - Zeugen gesucht

Pkw-Brand: Polizei geht von Brandstiftung aus

+
Nach dem Feuer an der Musikschule Achim geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Achim - Die Ermittler der Polizei gehen im Fall des Autobrands am Samstagabend vor der Musikschule in Achim davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Die Beamten ermitteln nun wegen schwerer Brandstiftung.

Wie die Polizei mitteilte, war der an der Borsteler Landstraße geparkte Peugeot gegen 21.30 Uhr in Brand geraten. Passanten hatten den Flammenschein bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Die Fassade der angrenzenden Musikschule wurde durch den Pkw-Brand ebenfalls erheblich beschädigt. Verletzt wurde niemand, der entstandene Schaden dürfte ersten Schätzungen zufolge bei mehreren zehntausend Euro liegen.

Pkw-Brand in Achim

Personen, die Hinweise zur Tat geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Achim unter Telefon 04202/9960 zu melden.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare