Petra Nolte aus Baden tief erschüttert

Grabdiebe stehlen geliebte Bildtafel

+
Diese Bildertafel mit einem Foto des vor drei Jahren verstorbenen Bernd Nolte verschwand von seiner Grabstätte auf dem Badener Friedhof.

Baden - „Ich habe meinen Mann wirklich geliebt“, bekräftigt Petra Nolte aus Baden. Sie ist deshalb umso erschütterter über den Diebstahl vom Grab des vor etwa drei Jahren Verstorbenen.

Ein Bilderrahmen mit einem Foto Bernd Noltes stand dort zwischen üppigem Grün, verziert mit dem Spruch: „Das höchste Glück des Lebens besteht in der Überzeugung, geliebt zu werden“.

Irgendwann zwischen Sonntag- und Montagabend verschwand diese Bildtafel. Weiter rührten die Täter nichts an und verwüsteten auch nichts.

Petra Nolte hat den Diebstahl gestern bei der Polizei angezeigt und hofft inbrünstig, dass das für sie so wertvolle Erinnerungsstück an den mit 53 Jahren verstorbenen Liebsten möglichst bald wieder auftaucht. Wer die Diebe sein könnten, ist ihr völlig schleierhaft.

Hinweise im Zusammenhang mit diesem Vorfall nimmt die Polizei Achim unter Telefon 04202/9960 entgegen.

la

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare