Untersuchung zeigt: 588 Innenstadt-Stellplätze reichen 

Parkraum nur bei Festen knapp

Auf neun Achimer Parkplätzen wurde stündlich an zwei Tagen die Lage erfasst: Die Zahlen kennzeichnen 1. Baumplatz, 2. Parkplätze und Parkpalette beim Kasch, 3. Gymnasium am Markt, 4. Asmusstraße, 5. Achimer Brückenstraße, 6. Borsteler Landstraße, 7. Anspacher Straße, 8. Am Schmiedeberg und 9. Tiefgarage in der Marktpassage. - Luftaufnahme: Stadt Achim

Achim - Auch wenn das Restaurant im alten Bibliotheksgebäude irgendwann öffnen sollte und andererseits durch die Bebauung des Scherfgeländes Autos dort nicht mehr abgestellt werden können, reicht an einem durchschnittlichen Werktag die Zahl der derzeitigen Stellplätze in der Achimer Innenstadt aus.

Der „eher versteckte Parkplatz Borsteler Landstraße“ biete meistens freie Kapazitäten, heißt es in der Untersuchung der Stadtverwaltung. Eng wird es allerdings, wenn im nahen Fitnessstudio Hochbetrieb herrscht, ließe sich anfügen. - Foto: Laue

So lautet das Ergebnis einer Untersuchung der Stadtverwaltung. An einem Dienstag und einem Markttag-Mittwoch im Mai war dabei stündlich die Auslastung von neun Plätzen unter die Lupe genommen worden. Verkehrsplaner Stefan Schuster präsentierte jetzt im Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt das Resultat und Schlussfolgerungen.

Am Untersuchungs-Dienstag waren demnach die insgesamt 588 Parkplätze zu 50 bis 70 Prozent ausgelastet und am Markttag Mittwoch zwischen 50 und 90 Prozent.

Nur die Parkplätze Anspacherstraße und Am Schmiedeberg sind an Wochenmarktvormittagen zeitweise voll belegt. Auf allen anderen sieben gibt es fast immer noch freie Lücken.

Annähernd bis vollständig länger ausgelastet waren die überprüften, „direkt anfahrbaren“ City-Parkplätze nur bei Veranstaltungen wie dem Kinderstadtfest und dem Weinfest. Auf dem „eher versteckten Parkplatz Borsteler Landstraße“ und in der Tiefgarage der Marktpassage gab es dennoch noch freie Kapazitäten.

Die Verwaltung schlägt vor, eine solche Parkplatzanalyse etwa alle zwei Jahre zu wiederholen, um auf erhöhten Parkraumbedarf infolge weiterer Innenstadtentwicklung oder auf mögliche Engpässe durch Bebauung des Scherf-Geländes rechtzeitig reagieren zu können.

Petra Geisler (SPD): Zu wenig für Dauerparker

„Früher war die Parkplatzsituation in der Achimer City ein hochbrisantes Thema, aber inzwischen hat sich die Lage ziemlich beruhigt“, fasste Hans-Jürgen Wächter (SPD) zusammen, der an diesem Tag die Ausschusssitzung in Vertretung von Werner Meinken leitete.

Seine Parteikollegin Petra Geisler fand, dass es zwar genügend Parkplätze mit Zeitbegrenzung, aber zu wenige für Dauerparker gebe, also vor allem für Menschen, die mit dem Auto in die Stadt fahren, um ihrem Beruf nachzugehen. Peter Bartram von den Grünen wies allerdings darauf hin, dass sich Anwohner aus dem Bauernviertel schon beklagten, weil dort Straßenränder von Dauerparkern blockiert würden.

Zu diesem Thema gebe es noch keine Erhebung, räumte Stefan Schuster ein. Es müsse aber nach einem Mittelweg gesucht werden, denn es dürften nicht zu viele öffentliche Parkplätze für Dauerparker reserviert und privatisiert werden.

Das sei aber schon ein Thema für den jetzt nach den Wahlen neu zu bildenden Ausschuss, meinte Wächter, der sich zum Ende der jetzigen Sitzungsperiode bekanntlich aus dem kommunalpolitischen Leben verabschiedet.

la

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Stadt will Teil der Liekenfläche kaufen

Stadt will Teil der Liekenfläche kaufen

Einfach abgestellt und abgehauen?

Einfach abgestellt und abgehauen?

Kommentare