Ottersberger Theatergruppe begeistert im Kasch / Worauf kommt es im Leben an?

„Ich bin nicht reich, ich bin nicht schön“

+
Die Mädels planen voller Vorfreude Ritas bevorstehende Geburtstagsfeier.

Achim - Von Julia Kösling. Mit ihrem Theaterstück „Reich und Schön“ begeisterte die Theatergruppe am Mühlenberg Freitag und Sonnabend jeweils rund 100 Zuschauer im Blauen Saal des Achimer Kulturhauses. Die Jungen und Mädchen aus Ottersberg, Fischerhude und Umland zwischen 14 und 17 Jahren freuten sich bereits im Vorfeld sehr auf ihren Auftritt.

„Das ist bereits das fünfte Stück, was die Jugendlichen hier im Kasch aufführen“, berichtete Veranstalterin Silke Thomas. Das Ensemble an sich bestehe seit 1994, informierte Katharina Bertzbach aus dem Vorstand der Gruppe. Die jetzigen Jugendlichen seien allerdings bereits die dritte Generation, denn nach Abschluss der Schule treten die Mitglieder erfahrungsgemäß aus und jüngerer Nachwuchs rückt nach. Seit den vorigen Sommerferien übten Marian Matthies, Henrike Schmidt, Hanno Hildebrand, Paula Heinrichs, Ramon de Smit, Joana Hentschel, Jasper Petersen, Esther Hildebrand, Elena Tjarks, Luis Bohlmann, Lennard Schmuck und Mika Stötzel mindestens einmal pro Woche unter der Regie von Christoph Jacobi.

Das Stück begann mit einer tragischen Szene: Rita (Henrike Schmidt) steht auf einer Brücke und möchte sich das Leben nehmen. Innerlich entsteht der Konflikt zwischen Engel (Joana Hentschel) und Teufel (Mika Stötzel). Schließlich musste sie schon viel Schlechtes durchmachen. „Schon im Kindergarten fängt doch alles an“, erinnert sich Rita. Es folgte ein chaotischer Rückblick: Die Jugendlichen der Theatergruppe stürmten in der Rolle von Kleinkindern auf die Bühne – beschimpfen, ärgern und mobben sich gegenseitig.

Dann folgte, später in der Schule, eine klassische Unterrichtsszene, Lästereien und Streitereien selbstverständlich mit inbegriffen. Vor allem Cindy (Joana Hentschel) und Stella (Elena Tjarks) ringten um die Aufmerksamkeit und Anerkennung ihrer Mitschüler. Außenseiterin Rita wurde meist gehänselt und ausgelacht. Und auch Maric (Marian Matthies) hatte es nicht leicht, denn ihn nannten alle wegen seines Übergewichts nur noch „Big Mac“ – sogar sein Lehrer Dr. Kotten (Jasper Petersen).

Die Schüler der Klasse waren immerzu mit materiellen Dingen beschäftigt. Cindy prahlte mit ihrem bevorstehenden Fotoshooting, schließlich möchte sie als Model ganz groß raus kommen. Doch immer wieder stellte sich generell die Frage, worauf es eigentlich wirklich im Leben ankommt. Wer auf dieser Welt ist nicht durch die Gesellschaft geprägt? „Und wenn man sich etwas aufgebaut hat, kommt einfach jemand daher und macht es dir wieder kaputt“, stellte Rita verzweifelt fest.

Und weil sich ihr Freund David (Hanno Hildebrand) beim Sport verletzte, plante Stella als Aufmunterung eine Party – genau an dem Tag, als Rita ihren 19. Geburtstag groß feiern wollte. Das ließ sich Rita nicht gefallen und kreuzte bei Stella´s Fete auf, um ihr gehörig die Meinung zu geigen. Auf der Party erreichte das miese, oberflächliche Verhalten untereinander seinen Höhepunkt: David war wegen seiner Verletzung abgeschrieben, „Big Mac“ wurde bösartig reingelegt, Rita von allen ausgelacht, und der Fotograf (Ramon de Smit) entpuppte sich als profitgieriger Mensch. Mit den Worten schloss sich dann der Vorhang. Sollte das etwa das Ende gewesen sein?

Engel und Teufel betraten erneut die Bühne und suchten nach einer Lösung für den Skandal. Dann wurde die Partyszene wiederholt, diesmal mit gegenseitiger Rücksicht, Nettigkeit und Fairness untereinander. Stella entschuldigte sich bei Rita für ihr mieses Verhalten, Maric wurde trotz seines Übergewichts akzeptiert, David erfuhr von seinen Mitschülern Rückhalt.

Die Jungen und Mädchen der Theatergruppe am Mühlenberg bewiesen mit ihrer Aufführung herausragendes schauspielerisches Talent. Sie setzten Gestik und Mimik bis ins kleinste Detail gekonnt ein und unterhielten zudem immer wieder mit einem kleinen Witz am Rande. Das Publikum applaudierte kräftig.

Mehr zum Thema:

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Meistgelesene Artikel

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Kommentare