Ohne Geld aus Wettbüro geflohen

Ungeduldiger Täter bricht Raubversuch ab

Achim - Am Freitag gegen 23 Uhr scheiterte der Versuch eines bislang unbekannten Täters, ein Wettbüro an der Bremer Straße zu überfallen, wie die Polizei jetzt meldet. Der maskierte Täter näherte sich dem 24-jährigen Angestellten und forderte, indem er einen Revolver in der Hand hielt, die Herausgabe des Bargeldes.

Da dem Täter die Aushändigung des Geldes anscheinend zu lange dauerte, wurde er ungeduldig, woraufhin er ohne Beute zu Fuß über die Bremer Straße in Richtung Uphusen flüchtete. Der Überfallene blieb bei dem Raubversuch körperlich unverletzt.

Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 25 Jahre alten und 175 cm großen, korpulenten Mann mit südeuropäischem Erscheinungsbild. Er trug dunkle Kleidung, eine Kapuzenjacke und war mit einem dunklen Schal vor dem Gesicht maskiert. Bei sich trug er eine Plastiktragetasche. Das Polizeikommissariat Achim bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 04202/9960.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Frühshoppen in Schwarme

Frühshoppen in Schwarme

Kinder aus Gomel in Wöpse

Kinder aus Gomel in Wöpse

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Kommentare