Bisher Lehrer an KGS Tarmstedt

Nils Reineke neuer Schulleiter in Uesen

Nils Reineke wird zum 1. Februar Rektor an der Grundschule Uesen.

Achim - Die Grundschule Uesen bekommt zum Halbjahreswechsel einen neuen Leiter. Zum 1. Februar nimmt Nils Reineke, bisher Lehrer an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Tarmstedt, seine Arbeit auf.

Damit endet eine halbjährige Vakanz bei dieser Spitzenposition nach dem Weggang von Rektorin Meike Wernwag im Sommer. Seitdem leitet Konrektorin Corinna Kuhr die Grundschule kommissarisch.

„Wir sind froh, dass wir den Posten so schnell wieder besetzen konnten“, sagte Jörg Rokitta, Dezernent bei der Rotenburger Außenstelle der Landesschulbehörde in Lüneburg, Freitag auf Nachfrage. Reineke sei der einzige Bewerber gewesen.

Der 36-Jährige ist seit 2008 Lehrer an der KGS Tarmstedt. „Da ist es an der Zeit, mal was Neues zu machen“, äußerte Nils Reineke Freitag im Gespräch mit dieser Zeitung.

Aufgrund seiner zehnjährigen Tätigkeit im Personalrat der KGS, seit 2014 als Vorsitzender, sei er mit rechtlichen Dingen vertraut. „Und ich habe richtig Lust, Schule zu entwickeln.“

Studium in Hildesheim

Der aus Bad Harzburg stammende Reineke leistete nach dem Abitur seinen Zivildienst in einem Jugendzentrum im benachbarten Oker ab. „Das weckte in mir den Wunsch, Lehrer zu werden.“ Der junge Mann studierte an der Universität Hildesheim für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen. Am Institut für Grundschuldidaktik und Sachunterricht wirkte er zudem als wissenschaftliche Hilfskraft mit.

Darüber hinaus setzte sich der angehende Lehrer als Vorsitzender des Studierenden-Parlaments und Mitglied in Senatsausschüssen an der Uni vor allem gegen die Einführung von Studiengebühren ein. Reineke, der jetzt im Tarmstedter Ortsvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft mitarbeitet, ist überzeugt: „Gute Bildung muss kostenlos bleiben.“

Nach seinem ersten Staatsexamen folgte die Anwärterzeit im Studienseminar Göttingen, wo er zum Vorsitzenden des Personalrats gewählt wurde. Sein Referendariat machte Reineke an der Burgbergschule in Katlenburg-Lindau, einer Grundschule im Landkreis Northeim.

„Stadtleben liegt mir nicht“

Nach dem zweiten Staatsexamen 2007 arbeitete er kurz im Hamburger Raum. „Ich habe schnell festgestellt, dass mir das Stadtleben nicht liegt“, berichtet Reineke. An der KGS Tarmstedt wurde er dann beruflich heimisch.

Seit 2012 wohnt der Pädagoge in der Gemeinde Ottersberg. Nach einem Jahr in Posthausen folgte 2013 der Umzug mit seiner Frau, die ebenfalls an der KGS Tarmstedt unterrichtet, nach Quelkhorn ins eigene Heim.

Nils Reineke ist in seiner Freizeit aktiver Jäger und auch in Jagdgebrauchshundevereinen aktiv. „Der Naturschutz liegt mir am Herzen“, sagt er. Musik ebenso. Der Waidmann mischt als Jagdhornbläser in der Bläsergruppe Fischerhude-West mit.

Ehrenamtlich und politisch aktiv

Nils Reineke engagiert sich ehrenamtlich aber auch politisch. Seit 2015 ist er Mitglied der Freien Grünen Bürgerliste Ottersberg und gehört dem Ortsrat Fischerhude an.

Nun freue er sich aber erstmal auf seine neue Aufgabe als Schulleiter. Wernwag und Kuhr hätten ihm „ein positives Bild von der Grundschule Uesen vermittelt“. Dort werde er sich in die Arbeit stürzen und anstehende Maßnahmen wie den Erweiterungsbau und den Start der Ganztagsschule mit auf den Weg bringen.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Alltagsmasken und die Materialfrage

Alltagsmasken und die Materialfrage

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Achtung: Diese vier Erreger können Krebs auslösen

Achtung: Diese vier Erreger können Krebs auslösen

Auf Flusskreuzfahrt ab Bordeaux

Auf Flusskreuzfahrt ab Bordeaux

Meistgelesene Artikel

Im grünen Domizil

Im grünen Domizil

Sport & Schau auf 2022 verschoben

Sport & Schau auf 2022 verschoben

Rosen für 13 Prüflinge

Rosen für 13 Prüflinge

„Das Verfahren der Investorensuche ist alternativlos“

„Das Verfahren der Investorensuche ist alternativlos“

Kommentare