Nikolaus im Kinderheim

Achimer Sterneneltern initiieren Geschenkaktion für Mädchen und Jungen

Planen eine Nikolausaktion für Mädchen und Jungen im Kinderheim „Kleine Strolche“:
+
Planen eine Nikolausaktion für Mädchen und Jungen im Kinderheim „Kleine Strolche“:

Achim – Seit knapp zwei Jahren besteht eine Kooperation zwischen dem Kinderheim „Kleine Strolche“ mit Hauptsitz in Asendorf und dem Verein Sterneneltern Achim. Zufällig begegneten sich Stefanie Gebers, Vorsitzende des Vereins, und Sonja Risse, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit im Kinderheim, in einem Möbelhaus und kamen ins Gespräch. „Zwei Welten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten:

Auf der einen Seite Kinder, die sehnsüchtig erwartet und unendlich geliebt werden, jedoch nicht bleiben können. Auf der anderen Seite Kinder, die vernachlässigt werden, Gewalt und Misshandlung erfahren mussten“, sagt Stefanie Gebers.

Schnell entstand die Idee, des Beschenkens der Kinderheimkinder durch die betroffenen Sterneneltern. Zu den Jahrestagen der Sternenkinder kaufen die Eltern im Namen der verstorbenen Mädchen und Jungen Geschenke, die sie an das Kinderheim spenden werden. Dort prüfen die Mitarbeiter, welches Kind, im passenden Alter, als nächstes Geburtstag hat. „Für viele Kinder ist es das erste Geschenk, auch wenn sie vielleicht schon vier Jahre alt sind“, berichtet Sonja Risse. „Die strahlenden Augen sind unbeschreiblich.“

Bereits im vergangenen Jahr haben die Achimer Sterneneltern ihrer Vorsitzenden zufolge die zeitlich unbegrenzte Aktion ausgebaut. Dies soll auch in diesem Jahr wiederholt werden. Nimmt man alle Standorte zusammen, gibt es 70 Kleine Strolche. Dies beinhaltet auch die Mutter-Kind-Bereiche. „Unsere Idee ähnelt der Wunschbaumaktionen in verschiedenen Gemeinden“, erklärt Gebers. „Jeder kann sich beteiligen. Die Aktion ist nicht grundsätzlich auf Sterneneltern beschränkt.“

Bereits im vergangenen Jahr sei die Beteiligung groß gewesen. Dadurch erhielten nicht nur alle Kinder zwei Nikolausgeschenke, sondern jedes Kind bekam dadurch sogar eine zusätzliche Kleinigkeit zum eigentlichen Weihnachtsgeschenk.

Der Ablauf der Aktion ist Gebers zufolge einfach gehalten. Wer sich beteiligen möchte, kauft ein Nikolausgeschenk für die Altersstruktur zwischen Säugling und sechs Jahren. Das Geschenk soll nicht verpackt werden, da es im vergangenen Jahr versteckte Süßigkeiten gab. Einige Kinder hätten Unverträglichkeiten und müssten geschützt werden. Die Geschenke können an den nächsten beiden Samstagen, 13. und 20. November, zwischen 12 und 14 Uhr, an der Pavillonstraße 1 in Achim abgegeben werden. Alternativ können die Präsente auch per Post an die Büroadresse der Sterneneltern Achim, Am Turnplatz 17 a, in 28832 Achim geschickt werden. „Es soll sich um nikolausgerechte Geschenke handeln. Der Wert sollte einen Betrag von zehn Euro daher nicht überschreiten“, betont Sonja Risse.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Verden: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Wer mehr ausgeben möchte, kann zusätzlich Kleinigkeiten für die Adventskalender besorgen. Kleine Brummkreisel, Haarspangen oder Ähnliches sind gern gesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“
Freie Impfaktion für 500 Willige am 13. Dezember im Rathaus

Freie Impfaktion für 500 Willige am 13. Dezember im Rathaus

Freie Impfaktion für 500 Willige am 13. Dezember im Rathaus
Wohnhaus in Oyten brennt lichterloh: Orkan „Daniel“ erschwert Löscharbeiten

Wohnhaus in Oyten brennt lichterloh: Orkan „Daniel“ erschwert Löscharbeiten

Wohnhaus in Oyten brennt lichterloh: Orkan „Daniel“ erschwert Löscharbeiten
LGB-Spezialist aus Felde hört nach 40 Jahren auf

LGB-Spezialist aus Felde hört nach 40 Jahren auf

LGB-Spezialist aus Felde hört nach 40 Jahren auf

Kommentare