Falsche Gerüchte um Schwertransport

Nicht die falsche Ausfahrt der Autobahn gewählt

Achim - Dass ein Schwertransporter mit riesigen Windradflügeln Mittwochnacht um 3.40 Uhr in der vorgesehenen Autobahnabfahrt Achim-Ost steckenblieb und Bäume rasierte, hat, wie von uns berichtet, großes Aufsehen erregt.

Es ist aber nicht so, wie aufmerksame Leser meinten, dass der Schwertransport die falsche Ausfahrt Richtung Bremen statt der Richtung Walsrode/Hannover genommen hätte, denn diese war doch für einen solchen Schwertransport verbreitert worden. 

Polizei-Pressesprecher Boris Koch erklärt auf Nachfrage, dass diese Ausfahrt Richtung Hannover für einen anderen Schwertransport ausgebaut worden sei. Der Fahrer habe schon die richtige, aber offenbar zu enge Ausfahrt in Achim-Ostgenommen.

Der Laster mit den Riesenflügeln steht einstweilen noch auf dem Autobahnparkplatz Langwedel, bis eine neue Strecke gefunden und genehmigt worden ist.

mb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Bäume stürzen auf L 155

Bäume stürzen auf L 155

Kommentare