Bei Realschule und Gamma

Eine Woche deutsches Leben für spanische Austauschschüler

Erster Stadtrat Bernd Kettenburg (links) empfing gestern die spanischen Austauschschüler aus der Provinz Valencia sowie die deutschen Gastgeber samt Lehrkräften im Rathaus. - Foto: Hemmen
+
Erster Stadtrat Bernd Kettenburg (links) empfing gestern die spanischen Austauschschüler aus der Provinz Valencia sowie die deutschen Gastgeber samt Lehrkräften im Rathaus.

Achim - In diesen Tagen kommt manch einem in Achim einiges spanisch vor. Denn Schülerinnen und Schüler aus der Region Valencia sind für eine Woche bei Neuntklässlern aus der Realschule und aus dem Gymnasium am Markt (Gamma) zu Gast.

Die 20 jungen Spanier besuchen die Escola Comarcal in Picassent, eine Gemeinde am Rand der Großstadt Valencia. Den Austausch haben die Lehrerinnen Mirjam Hory (Marktgymnasium) und Daniela Funck (Realschule) organisiert. Die spanischen Jugendlichen werden von den Lehrkräften Anna Santolaria und Raül Serrador begleitet.

Nach dem ersten Kennenlernen untereinander am Dienstag und der Begrüßung der Gäste durch Gamma-Schulleiter Dirk Stelling stand Mittwoch der Empfang der Stadt Achim im Rathaus auf dem Programm. Erster Stadtrat Bernd Kettenburg hieß die deutschen und spanischen Schüler aus allen drei Schulen im Ratssaal willkommen und brachte ihnen die Kommune näher.

Der Vize-Verwaltungschef betonte dabei, dass Achim mit seiner zentralen Lage nahe der Großstadt Bremen, an Autobahnkreuz, Bahnstrecke und Flughafen punkte. Mit mehr als 1200 Unternehmen sei die Stadt ein wirtschaftliches Schwergewicht im norddeutschen Raum. Als Anziehungspunkte und Sehenswürdigkeiten benannte Kettenburg das Bauernviertel, den Wochenmarkt, die Windmühle, die St.-Laurentius-Kirche, das Clüverhaus und die Zigarrenmacherstube im Rathaus. Mit dem Kurzfilm „Das alles ist Achim“ endete der Empfang.

Ausflüge in die Region

Die Gäste werden im Laufe ihres Aufenthalts bei ihren Gasteltern in Achim und umzu ein Stück weit die nähere und weitere Umgebung erkunden. Zusammen mit den deutschen Schülern werden die Spanier in Bremen die Stadtmusikanten und den Weihnachtsmarkt besuchen, sich im Jump House austoben und Schlittschuh laufen. Abstecher führen auch nach Hamburg, wo das Miniaturwunderland und „Shoppen“ locken, und nach Bremerhaven mit seinem Auswandererhaus.

Der Austausch, der im Frühjahr mit dem Gegenbesuch der deutschen Schüler an der spanischen Mittelmeerküste abgerundet wird, dient natürlich auch dazu, das Leben in den hiesigen Familien und Schulen kennenzulernen. In den Workshops „Christmas cards“ und „Christmas bakery“ sollen die Jugendlichen gemeinsame Aktivitäten entfalten. 

hem

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Meistgelesene Artikel

Haus in bester Lage ist verkauft

Haus in bester Lage ist verkauft

Haus in bester Lage ist verkauft
Waldorfschule in Ottersberg: Lehrer erheben Mobbing-Vorwürfe

Waldorfschule in Ottersberg: Lehrer erheben Mobbing-Vorwürfe

Waldorfschule in Ottersberg: Lehrer erheben Mobbing-Vorwürfe
Märchenstunde von der Kanzel aus

Märchenstunde von der Kanzel aus

Märchenstunde von der Kanzel aus

Kommentare