Neue Kuppel

Achimer Ravza-Moschee nimmt Form an

+

Achim - Orientalisches Flair an der Hasseler Straße in Achim Nord. Wie ein aufgehender Mond wirkt im trüben Januarwetter die neue Kuppel der Ravza -Moschee.

Handwerklich geschickte Mitglieder des Kulturvereins Achimer Muslime (Kamu) haben die einzelnen Holzsegmente gefertigt, die die Grundschicht der Kuppel bilden. Sie wird noch mit Blei, Kupfer oder Aluminium abgedeckt. Endgültig ist noch nicht über das Material entschieden worden. Spätestens Gegen Ende des Jahres werde in dieser Moschee gebetet werden können, war außerdem zu erfahren.

Platz für rund 400 Mitglieder der muslimischen Gemeinde ist vorhanden. Seit etwa vier Jahren bemüht sich der Kamu-Verein um den Moscheebau. Viel Hin und Her gab es zwischendurch im politischen Bereich und mit Behörden um Größe, Standort und weitere Themen. Auch finanzielle Engpässe sorgten für unvorhergesehene Verzögerungen. Jetzt nimmt das moslemische Gotteshaus unweit der Autobahn aber immer klarer Form an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Kommentare