An der Anschlussstelle Achim-Nord

Neue, große Rettungswache hat in Achim ihren Betrieb aufgenommen

+
Direkt an der Anschlussstelle Achim-Nord ist ein modernes Zentrum für die Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes und des Landkreises entstanden.

Achim - Die neue, große Rettungswache für den Nordkreis Verden hat den Betrieb aufgenommen. Direkt an der Anschlussstelle Achim-Nord ist in gut einjähriger Bauzeit ein modernes Zentrum für die Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes und des Landkreises entstanden.

Rund 2,5 Millionen Euro wurden investiert, um eine Halle für etwa zehn Rettungs- und Krankenwagen sowie ein zweigeschossiges Sozialgebäude mit Aufenthalts-, Schulungs-, Schlafräumen und einer Schleuse zur Dekontamination nach Ernstfällen zu schaffen (links). Die Garagen rechts auf dem Gelände der früheren Straßenmeisterei, wo vor allem der Gefahrgutzug der Kreisfeuerwehr untergebracht ist, stehen bereits seit einigen Jahren. Das alte Straßenwärterhäuschen, das zwischenheitlich als Unterkunft für den Rettungsdienst diente, soll Anfang August abgerissen werden. Ursprünglich sollte der Neubau bereits im Mai fertig sein. Die offizielle Einweihung der Rettungswache ist für September oder Oktober vorgesehen. mm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Meistgelesene Artikel

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

Zum ersten Mal in Verden

Zum ersten Mal in Verden

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

Passanten entdecken schwer verletzten Mann 

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

„Böseste Frau der Welt“ bleibt außen vor

Kommentare