Zusatzbedarf von 20 Kita-Kräften fast gedeckt

18 neue Erzieherinnen sind schon so gut wie eingestellt

Achim - 20 neue Fachkräfte benötigt die Stadt Achim im kommenden Kita-Jahr. 18 feste Zusagen gibt es bereits, Und nach weiteren Vorstellungsgesprächen in der kommenden Woche sei es wahrscheinlich, dass zwei weitere Einstellungs-Verträge unterschrieben werden.

Diese durchaus positiven Neuigkeiten zur Kita-Versorgung in Achim insgesamt – abseits der extremen Personalnot in Uphusen – teilten Wiltrud Ysker und ihre speziell für Kindergartenangelegenheiten zuständige Verwaltungs-Kollegin Christin Ogonowski jetzt im Sozialausschuss ebenfalls mit.

Es zeigten sich erste Erfolge intensiver Anwerbeaktionen der Stadt auch über Online-Plattformen und sogar im Radio, stellte Wiltrud Ysker fest. Diese Werbeaktionen auch mit besonderen Angeboten in den Bereichen Fortbildung, Verfügungsstunden und Supervisionen für Erzieherinnen würden unvermindert fortgesetzt, weil sich weiterer Bedarf durch Kita-Neubauvorhaben schon ankündige.

Sogar in Kommunen mit rückläufiger Einwohnerzahl steige wegen der von Eltern auch gewünschten ausgedehnteren Betreuungszeiten sowie dem Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz der Bedarf an Erzieherinnen, wusste Bürgermeister Rainer Ditzfeld. Öffentliche Kita-Träger hätten im Gegensatz zu privaten aber nicht die Möglichkeit, Neue auch durch Smartphone- oder besondere finanzielle Angebote zu locken, bedauerte er.

Zur Sprache kamen im Ausschuss aber auch wieder politische Fehler wie bisher fehlende Ausbildungs-Entlohnung von Erzieherinnen und Geringschätzung ihrer Arbeit nach dem Motto „Die spielen doch nur etwas mit Kindern“. Solche Einschätzungen und Zustände gelte es dringend zu korrigieren. - la

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Harry und Meghan barfuß am Strand

Harry und Meghan barfuß am Strand

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Trump geht von Tod Khashoggis aus und droht mit Konsequenzen

Trump geht von Tod Khashoggis aus und droht mit Konsequenzen

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A1: Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Unfall auf der A1: Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Schlägerei in Dauelsen: 17-Jähriger verletzt

Schlägerei in Dauelsen: 17-Jähriger verletzt

A1 nach stundenlanger Sperrung wieder frei

A1 nach stundenlanger Sperrung wieder frei

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Kommentare