Naturnah und nicht profitorientiert

Im Stadtwald fallen Bäume fast nur entlang von Grundstücken

+
Der Stadtwald ist die grüne Lunge Achims. 

Die Aufregung um den von vielen Bürgern beklagten Kahlschlag im Stadtwald vor einigen Jahren hat sich inzwischen gelegt. Seitdem gehen die Stadt Achim und die Niedersächsischen Landesforsten behutsamer vor, wenn kranke, morsche Bäume gefällt werden sollen, weil sie auf Grundstücke oder Hauptwege zu krachen drohen oder weil sie seltenen Pflanzen das Licht nehmen.

Achim - Die Waldbewirtschaftung im früheren Öllager erfolge naturnah und nicht profitorientiert, sagte Steffen Zorn, Leiter des Bau- und Planungsressorts im Rathaus, in der jüngsten Sitzung des Ratsausschusses für Wirtschaft, Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr. Die Stadt und die Landesforsten betrieben dafür „erheblichen Aufwand“. Der Wald mit seinen verschiedenen Biotopen diene als grüne Lunge für Achim und der Naherholung. Bäume würden hauptsächlich deshalb gefällt, damit die Behörden ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkämen.

Der 63 Hektar große Stadtwald berge immer wieder Konfliktpotenzial, weil Anwohner die Standsicherheit von Pflanzenriesen argwöhnisch beäugten, hakte Michael Müller von den Niedersächsischen Landesforsten ein. Fachkräfte hätten in diesem Jahr „bisher 40 Prozent der Fläche abgelaufen und absterbende Bäume markiert“. Dabei gelte die Faustregel: eine Baumlänge Abstand zu Grundstücken.

Die andernorts zu schaffen machenden Trockenschäden hielten sich in dem Gebiet in Grenzen, weil es dort nur wenig Nadelgehölz gebe, informierte Förster Müller weiter. Vom Borkenkäfer befallene, abgestorbene Fichten sollen nach seinen Angaben zum Großteil als Totholz im Stadtwald verbleiben.  mm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neue Streiks in Frankreich erwartet - Züge stehen still

Neue Streiks in Frankreich erwartet - Züge stehen still

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Kommentare